B E R G H E I M A T

Donnerstag, 24. Januar 2013

PATAGONIA ' Piton ' Hybridjacke

Servus,

zur Zeit habe ich ein feines Teil von Patagonia in meinem Besitz, um es mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

 Den Piton Hybrid Hoody - eine Fleecejacke mit Kapuze aus 2 verschiedenen Materialien, mit jeweils anderen Funktionen.

Die meisten werden wohl die Marke Patagonia schon kennen, sie hebt sich doch etwas aus der Vielzahl der Anbieter von
Bergsportkleidung hervor durch ihren Einsatz für die Umwelt hervor. Einiges davon wird wohl dem Marketing geschuldet sein aber trotzdem ...... besser als nichts.
O - Ton Patagonia : " Von der uns so sehr faszinierenden ursprünglichen Natur ist bald nicht mehr viel zu sehen und zu erleben. Patagonia ist davon überzeugt, dass Firmen Lösungen für die Umweltkrise finden können. Das bedeutet, dass alles, was wir herstellen und wie wir es herstellen, möglichst umweltschonend geschehen muss. Wir prüfen unseren Rohstoffverbrauch, investieren in innovative Technologien und kontrollieren unsere Abfälle sehr streng ".

Nun aber zu Eigentlichen.
Die Jacke ist eigentlich für alle Outdooraktivitäten geeignet - ich finde für das Klettern, bei etwas kühleren Temperaturen & und als Wärmeschicht bei Skitouren ist sie ideal. In der meinigen Variante ist sie aus 2 Materialien, jeweils in Grautönen gehalten - die Reißverschlüße sind in grün.
Der Griff ins Material ist weich, innen ist sie leicht angeraut und vermittelt ein angenehmes Tragegefühl.

Der Brust, Oberbauch - und Schulterbereich ebenso der Bereich um die Ellenbogen sowie der Mittelteil der Kapuze bestehen aus ' Polartec Wind Pro ' dies ist extrem atmungsaktiv und 4x windabweisender als traditionelles Fleece. Es handelt sich hier um das neue „Super Fleece“ das eine große Bandbreite von Wetterbedingungen abdeckt. Es funktioniert sowohl als Außenbekleidung als auch als Wärme-Isolation und ist extrem langlebig und robust.
Der Rest der Jacke ist aus ' Polartec Power Dry ' hergestellt, dieses Material hat die Eigenschaft die Haut auch beim Schwitzen trocken zu halten. Das Garn auf der Außenseite ist fester Verwebt als das Garn auf der Innenseite. So entstehen zwei verschiedene Oberflächen: eine, die die Feuchtigkeit von der Haut weg transportiert und die andere, die schnell trocknet.

Soviel zum Material. - In der Praxis hält sie was sie verspricht - praktisch, vielseitig, robust und leicht.
Durch das geringe Gewicht von ca. 320 Gramm ( M ) ist sie keine große Extralast auf Tour, dazu kann man sie zum Transport leicht zusammendrücken und somit findet sich bestimmt immer ein freier Platz im Rucksack. Besonders praktisch ist die Kapuze, wenn es mal etwas windelt ist sie schnell drübergezogen und schützt den Kopf vor Auskühlung ..... man braucht nicht extra im Rucksack nach der Mütze zu suchen. Bei Bedarf paßt auch noch ein Kletter - oder Skihelm drüber da sie eher eng geschnitten ist ohne einzuengen. Bei hochgeschlossenem Reißverschluß ist bei Bedarf auch die empfindliche Kinnpartie sehr gut geschützt.

Im Großen und Ganzen ein sehr empfehlenswertes Kleidungsstück für jede Jahreszeit. Einzig wäre für mich zu bemängeln das der untere Saumabschluß nicht eng am Körper anliegt. Für mich ist es angenehmer wenn unten ein Gummizug oder Ähnliches drin ist, aber dies liegt wohl jeweils im Auge des Betrachters.

Infos :
-- Material: Polartec Wind Pro (90% Polyester, 10% Elasthan); Polartec Power Dry (94% Polyester, 6% Elasthan)
-- Verschluss: durchgehender Front-RV mit Kinnschutz
-- Taschen: 1 RV Brusttasche
-- Extras: DWR Imprägnierung
Paßt gut über das Kinn


Und RuckZuck ist der Kopf vor Wind und Wetter geschützt

Da könnte es nun ruhig stürmen ! Ein Helm paßt bei Bedarf auch noch drüber

Gruß Daniel ( Dank an Tobi der als mein Fotomodel fungierte )

1 Kommentar: