B E R G H E I M A T

Mittwoch, 22. Juni 2016

An der ' Norwegerwand ' beim Kofel

Servus,



heute nutzten wir das ‘ momentane ‘ gute Wetter um nach der Arbeit noch zum kraxeln zu gehen. Wir entschieden uns für das Norwegerwandl, droben in der NW Flanke des Kofel über Oberammergau. Zwar war uns bewusst das der Fels u. U. noch a bisserl feuchtelt aber dafür sticht die Sonne dort nicht so gnadenlos herein.





Vom Parkplatz am Friedhof ( kost nix ) über den Grottenweg zum Beginn des Marxersteig, nur kurz bis zur ersten Kehre und über Steigspuren zur Leiter. 

Über diese und weiter steil aber gut gangbar den seilversicherten Trittspuren folgend bis zur Wand. 
 

Wie erwartet war manche Routen noch teilweise etwas angefeuchtet aber die quer hereinscheinende Sonne ließ den Fels rasch trocknen.



Scho schee do
So kraxelten wir einige der Routen und waren begeistert von der Felsqualität. 
 

Geht noch was
Auch die Absicherung lässt keine Wünsche offen – oben jeweils Karabiner zum ablassen.


 
Nachdem die Sonne immer weiter in die Wand herein drehte wurde es uns aber dann doch zu heiß und wir packten zusammen. Trotzdem zufrieden mit dem Ausflug ging’s an den kurzen Abstieg.

Infos im Panico Kletterführer ' Oberammergau ' 



Gruß Daniel, über OGau mit Toni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.