B E R G H E I M A T

Sonntag, 6. Januar 2013

Galtjoch

Servus,
nach fast 2 Tagen Dauerregen ( und das im Januar !? ) verlangte der Körper mal wieder nach etwas Bewegung. Weil die Lawinensituation, nach dem Neuschnee in den Bergen und dem heutigen Temperaturanstieg, doch etwas angespannt war gings zum Galtjoch. Wie so mancher andere !! Dazu kam das die Wettervorhersage im Westen wesentlich besseres Wetter angesagt hatte.
Im sonnigen Westen
Droben in Rinnen parkten auch schon einige Wagen ( aber Gegenanstieg bei der Abfahrt - nicht so toll ) ...... wir ergatterten drunten am Rotlech / Rauth noch einen der letzten Plätze. So starteten wir, wohl wissend der heute mangelnder Einsamkeit, trotzdem gut gelaunt. Frisch gefallener Schnee und die Sonne schien dazu - was will man mehr. Über den gut eingeschneiten Forstweg stiegen wir zur ersten Freiflächen bei den Rotbachalmen hinauf. Nach der Überwindung dieser folgten wir der Spur durch Waldschneisen zur Ehrenbichler Alpe ( offen - aber wg. Unhöflichkeit seitens des Wirts keine Einkehr ). Nach dem Ersteigen des nächsten Hanges kamen wir nun zu den makellos weißen Freiflächen unterhalb des Abend Stein. Jetzt dauerte es nicht mehr lange und wir erreichten den Gipfelkamm. Nun wieder mit Jacke gings über diesen zum Gipfel ............. hier waren für unseren Geschmack zu viele Leute ( bin's wohl nicht mehr gewöhnt ? ), darum machten wir uns sofort Abfahrtsklar.
Entlang des Kamms fuhren wir nun hinunter zur Einsattlung vorm Abend Stein, hier fellten wir nochmal an und legten eine Spur hinauf zum Gipfel des einsamen Abend Stein. Am höchsten Punkt gruben wir uns ein windgeschütztes, der Sonne ausgerichtetes Loch und genoßen unsere verdiente Gipfelrast. Gegenüber am Galtjoch konnten wir toll das Treiben beobachten ........ nachdem sich doch wieder einige Wolken vor das Zentralgestirn schoben brachen wir auf. Anfangs noch in schwerem Pulver, später .... unterhalb der Waldgrenze ...... in gut ausgefahrenen Bahnen. Auch der Forstweg war dank der Frühaufsteher toll zum abfahren.
-- Leider etwas überlaufene Tour, aber wir machten das Beste daraus.
-- Den einen und anderen B.u.S.ler am Weg getroffen. klein ist die Welt.
-- Oben hat's gut Schnee gemacht = er taut schon wieder
Eher wie eine Frühjahrstour

An der Ehrenbichler Alpe, Blick zur Zugspitze

Die ersten waren wir heut nicht


Das macht Laune

Am Galtjoch, Blick zur Knittelkarspitze

Mal wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Nach kurzer Abfahrt - anfellen

Kurzer Anstieg zum Abend Stein, hinten das Galtjoch

Gipfelschau nach Osten

Auch die Abfahrt paßt
Gruß Daniel, am sicheren Berg mit Ralf und Hias

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.