B E R G H E I M A T

Mittwoch, 13. Februar 2013

Simetsberg

Servus,
da sich heute der Hias einen Urlaubstag genommen hat waren wir nochmal gemeinsam auf der Suche nach Pulverschnee. Da es gestern ja nochmal schön geschneit hatte waren die Bedingungen geradezu ideal. Unser eigentliches Ziel, eine Tour in den Soiern, ließen wir bei der Fahrt über tiefverschneite Straßen und bei tiefer Bewölkung mit leichtem Schneefall bald fallen. So starteten wir bei Obernach zu unserem Plan B : auf den Simetsberg, hier ist das Wetter eher zweitrangig.
Traumbedingungen
Anfangs ging über den schön neu verschneiten breiten Weg rasch empor bis nach ca. 45 Minuten bei einer Lichtung ** ein weiterer Weg abzweigt. Über diesen in ein paar Minuten zur Tyrolerhütte,
von hier gings in ein paar Schleifen ( ein Forstweg wird gequert ) durch den Wald bis zur markanten Schneise. Durch diese in ein paar Kehren zur Simetsberg Diensthütte. Nun im freien Gelände mit mal besserer mal schlechterer Sicht westlich hinüber zum Ansatz des Südhangs. Über diesen war der Gipfel gleich erreicht, schee ruhig war's heut da droben - ein Pärchen gesellte sich später noch dazu - das war's. Besonders angenehm war es heute da es nicht windelte !

Wegen des tollen Schnees gings aber doch rasch an die Abfahrt - wunderschön über den sonst oft ruppigen Südhang hinab. Drunten drehten wir rechts / westlich ab und fuhren in Wahnsinnspulver ein gutes Stück abwärts bis zu einem Flachstück ( kurz vor ereichen der Forststraße die von Eschenlohe zur Kiste führt / Moser Radltour ). Nun zogen wir die Felle nochmal auf und stiegen in einer südlichen Schleife empor zum Pkt.1682 ( kleine Erhebung im Südrücken des Simetsberg ). Weiter gings gerade hinab, anfangs durch Schneisen später in wilder Hetz durch den Wald, den Aufstiegsweg erreichten wir genau an der Lichtung ** von wo es rechts zur Tyrolerhütte geht. Das letzte Stück, auch in schöner Fahrt, hinunter zum Parkplatz.
-- War schon öfter droben, aber Heute das war kaum zu toppen
-- Mit der kurzen Abfahrtsvariante nach Westen knappe 1300 Hm
-- anhaltender aber nicht störender Schneefall
Nach der Schneise im freien Gelände

Trotz Schneefal irgendwie schee


Trotz schlechter Sicht natürlich gefunden

Die erste tolle Abfahrt



Jetzt heißt's nochmal aufsteigen






Ankunft am Pkt. 1682 m

Fein !!

Was soll man sagen ......


............ ein Traum

Auch der sonst fade Forstweg macht Spaß
Gruß Daniel, im Pulver mit Hias

1 Kommentar:

  1. Sehr schön! Wir waren einen Tag zuvor etwas weiter nördlich unterwegs. Der Schnee war wirklich traumhaft.

    AntwortenLöschen