B E R G H E I M A T

Donnerstag, 4. September 2014

Sefelwand + Gr. Klammspitze

Servus,
heute nach der Arbeit nutzte ich das relativ gute Wetter aus um noch eine Runde in den Bergen zu drehen. Nach den letzten Regentagen wurde es auch echt mal wieder Zeit etwas Bergluft zu schnuppern. Ich suchte mir eine Tour in den Ammergauern heraus :
Weglos aus dem Sägertal zur Sefelwand Südwand + Umrundung und Aufstieg zum Gipfel + über den Südkamm auf die Gr. Klammspitze – nun Abstieg über Steig durchs Wintertal zum Brunnenkopfhaus – anfangs über Steig, später Forstweg nach Linderhof – im Tal zurück zum Ausgangspunkt


Meinen Wagen ließ ich am kostenfreien Parkplatz am Eingang ins Sägertal stehen ( Ausgangspunkt – Skitour zur Scheinbergspitze ). 
 
Start beim Lindergrieß
Nun lief ich erst einmal ohne groß Höhe zu machen in das Tal hinein ( Wegweiser : Hochplatte ). 
 
Da geht's erstmal weglos hinauf
Nach ca. 20 Minuten verließ ich den Forstweg nach rechts, ich stieg zwischen dem Sefelwandalpgraben und dem Periodengraben steil durch den Bergwald in Richtung der prallen Südwand der Sefelwand. 

Ein paar steile felsige Wände stellten sich mir in den Weg, diese meist rechts umgehend ...

... so erreichte ich die steilen Wiesen genau unter den prallen Sonnenwänden. 
 
Blick hinab ins Sägertal
Nachdem diese erklommen waren hatte ich den Wandfuß erreicht. 

Ein edles Platzerl hier droben, dies sehen Andere wohl ebenso : An den Felsen entdeckte und zählte ich 9 Kletterrouten ( abgesichert mit selbstgebauten Laschen und Imbusschrauben !? ). 


Unter den Wänden querte ich östlich bis zur Kante, hier öffnete sich der Blick auf das Tal welches nördlich der Sefelwand liegt. 
 

Hier stieg ich steil um die Ostwand herum unter die Nordwand. 
 
Alles nass und moosig

Unter der Nordwand, drüben die Klammspitze ( später )
Hier nun über die steilen Grashänge steil empor zum Sattel zwischen der Sefelwand und der Gr. Klammspitze. Droben angekommen erklomm ich noch den ausgesetzten Grat ...
... hinauf zum Gipfel der Sefelwand ( 1724 m ). 
 
Gipelausblick ins Tal des Lindergrieß

Drunten der Talschluß des Sägertals

Mein nächstes Ziel - die Gr. Klammspitze über den Südkamm

Erst einmal wieder über den Grat zurück in den Sattel
Nach kurzer Pause zurück in den Sattel und über den Südkamm hinauf auf die Gr. Klammspitze ( 1924 m ), das allerletzte Stück über Steig. 
 
Am Kamm



Blick zurück zur Sefelwand mit dem ausgesetzten Grat
Hier hockte ich nun ganz allein im T-Shirt am Gipfel und genoss die Sonne und die, durch die Wolkenspiele super Aussicht. 


Was will man mehr ? Markant der Geiselstein

Kreuzspitzkamm
Später machte ich mich dann an den Abstieg : über den Normalweg durch das schöne Wintertal ...
Da geht's nun hinunter

Die Wolken haben wieder gegen die Sonne gewonnen
... hinab zu den Brunnenkopfhäusern. 
 
Blick hinüber zu meinem Aufstiegsweg
Kurz ein Stück ( 5 Minuten ) weiter über den ruppigen Forstweg bis zur Diensthütte. Ca. 50 Meter vor dieser nahm ich den unausgeschilderten Steig nach rechts, anfangs durch die Wiese. Später durch Wald bis zum Zusammentreffen auf einen Forstweg. 
 
Wasser hat's zur Zeit genug !
Diesem folgte ich links abwärts bis von links der Normalweg von den Brunnenkopfhäusern herab kommt. Weiter rechts gemeinsam mit diesem hinunter nach Linderhof. 
 
Wermutstropfen
Dort angekommen hatschte ich über den flachen Forstweg ( Wegweiser : Plansee ) wieder zurück zum Ausgangspunkt.
-- Interessanter wegloser Aufstieg über die Sefelwand zur Gr. Klammspitze
-- Knapp 1200 Hm / 5 Stunden mit Pausen
-- Sah und traf heute niemand ( außer an der Hütte )
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.