B E R G H E I M A T

Sonntag, 15. Februar 2015

Farrenpoint

Servus,
 
heute machten wir eine kleine Bergtour, wir wollten dem ‘ Grau ‘ entfliehen ( wer weiß wann es hier aufgeht ? ) . Ein Blick in der Früh in die Webcams bestärkte uns in unserem Entschluss .... auf den Bergen scheinte bereits die Sonne von einem makellos blauen Himmel. 
 
So haben wir uns das vorgestellt
So fuhren wir hinaus nach Bad Feilnbach, kurz dahinter in Kutterling starteten wir / auch hier noch kalte dichte Bewölkung.
 

 
Über den steilen aber gut zu gehenden Forstweg stiegen wir voller Vorfreude auf. 
 
 
Schon bald lichtete sich das Gewölk und die Sonne übernahm die Herrschaft. 
 


 
Als wir nach dem längeren Waldstück endlich ins freie Gelände kamen wurde es richtig schee warm.  

 

Mit stets schönen Blicken zu den nächsten Nachbarn – Hochsalwand, Wendelstein und Breitenstein stiegen wir über die freien Hänge in Richtung Huber Alm. 
 

Wir treffen uns gleich wieder
SIE wollte nur zur Alm ... ICH stieg also schon vorher gerade empor zur kleinen Freifläche des Farrenpoints. 
 
Beim geraden Aufstieg - drunten hängt noch voll die Suppe drin


Aussicht nach Norden - net viel

Huber Alm mit dem Kaiser im Hintergrund
An der Alm trafen wir uns wieder und fuhren sogleich ein Stück ab ( hier droben windelte es a bisserl ). 
 
 
An einem aperen Platzerl, windgeschützt unter einem Baum ließen wir uns gemütlich nieder. 
 

Mit schönem Blick zum Breitenstein
Mei war’s hier schee ... wir murmelten sogar eine lange Zeit. 
 
 
Kurz vor 16 Uhr wurden wir wieder munter und machten uns an die rasante Abfahrt.
 

 
-- Heute ging’s perfekt
-- Sie mit Zipflbob, ich mit K-Ski
-- Schnee von unten bis oben
-- Nichts vereist, trotzdem teils hart und sehr, sehr schnell
-- Oben in der Sonne leicht firniger, angesulzter Schnee
 
Die Chefin organisiert das Abendessen
 
INFO  
Gruß Daniel, bei frühlingshaften Temperaturen mit Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.