B E R G H E I M A T

Samstag, 22. August 2015

' Lechtal Blick ' + ' Schön, dass ....' an der Gehrenspitze

Servus,


durch Zufall entdeckt : es gibt 2 brandneue Kletterrouten an der Gehrenspitze über Reutte. So war schon mal klar was wir machen.

Um das alles etwas griabiger anzugehen entschlossen wir uns schon am Freitag zur Gehrenalpe aufzusteigen, dort zu übernachten und dann am nächsten Tag in Ruhe die zwei Routen anzugehen.


Also : Start in Wängle um ca. 18.30Uhr ... 

... mit den Radl auf dem Forstweg 4,5 Km aufwärts bis ein kurzes Stück hinter der Materialseilbahn ein Steig zur Hütte leitet ( Schild : 45 Minuten ). 



Über diesen, anfangs recht steil ... hinauf zur schön gelegenen Alpe. Nach dem Begrüßungsschnaps gab’s noch a leckers Kasbrettl. 



Nach ein bisserl quatschen in der Stube ging’s ins recht rustikale Lager. Kurz nach 6 Uhr rammelte ich schon wieder raus ... ein makellos blanker Himmel - was will man mehr. 


                           

Nachdem wir unser Frühstück genossen hatten packten wir unsere Sackerl und stiegen hinauf zum Gehrenjoch. 



Weiter ging’s über den Steig in Richtung Gehrenspitze bis zum Beginn der Südrinne ( Normalweg + Abstieg ). 



Jetzt am Wandfuß östlich bis zum Beginn der ersten Route :

Lechtal Blick ‘ mit 10 Seillängen Stelle VII- meist um V









Blick zur Nachbarroute - die gehen wir später !




Am Gipfel angekommen machten wir nur kurz Rast ... 
 
Auf der Gehrenspitze 2163 m

Forggen - und Bannwaldsee

Blick ins Lechtal
... und stiegen schon bald über den Normalweg wieder hinab zum Wandfuß. Nun ging’s in die zweite Route :


Schön, dass es dich gibt ‘ mit 8 Seillängen Stelle VI+ meist um V

    






                                             


 
Auch diesesmal blieben wir nicht allzu lange am Gipfel


Jetzt nochmal über den schrofigen Weg zum Wandfuß ... 

... weiter zum Gehrenjoch und weiter zur Hütte. 

Nach der Belohnung ( wieder mit Begrüßungsschnaps ) stiegen wir hinunter zu unseren Radln und rollten zufrieden runter ins Tal.


-- Schöne Kletterei – immer wieder tolle Kletterstellen – manchmal schaut’s a bisserl brüchig aus

-- Allerbeste Absicherung

-- durften jeweils lt. Wandbuch die 17. Begehung machen
TOPOS :
Gruß Daniel, am Berg mit Ralf
Schee war's

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.