B E R G H E I M A T

Sonntag, 23. Juli 2017

Klettergarten Bodenschneid

Servus,


auch heute war die Wettervorsage alles andere als gut : Regen ab 10 Uhr. Aber heute wollten wir es wissen ! Entweder es geht was oder wir haben halt Pech gehabt.




Start am Parkplatz kurz unterhalb des Ghf. Hennerer ( mit Regenjacken im Gepäck ) und mit den Radl durch das anfangs enge und teils schattige Tufftal. 
 
Die Sonne schien und so waren wir guter Dinge ... 

... an der Rainer Alm vorbei hinauf zum Bodenschneidhaus ( knapp 6,5 Km ). Die Felsen waren schon gut auszumachen ...

... und so brachten wir den restlichen Fußaufstieg rasch hinter uns. Der Klettergarten steht nahe unter dem Bodenschneidgipfel, er ist nach NO ausgerichtet und beherbergt 11 Routen in 3 Sektoren. 
Mit zwar beschränkter aber trotzdem schöner Aussicht
Da der Normalweg direkt daran vorbei führt kann man ihn nicht verfehlen, und für teils neugierige Zuschauer sorgt er auch.

Wir begannen im rechten Sektor :








Verweilten kurz in der Mitte :

 
Nicht botanikfrei





Als Abschluss ging noch was im Sektor A :






Wir waren froh das der angesagte Regen sich verspätete ? aber nach 7 gekletterten Linien begannen sich die Wolken über die Gipfel zu stülpen. Also packten wir zusammen und stiegen zufrieden hinab zur Hütte. 



Nach obligatorischer Einkehr ...

... rollten wir über den Auffahrtsweg zurück ins Tal.


-- Die Regenjacken waren umsonst dabei

-- Etwas rustikale Kletterei an teils brüchigem Fels, teilweise mit Graskontakt, gut abgesichert ( Schraubschlaganker ), alle Routen zum abseilen eingerichtet

-- Ideal für angebrochene Tage oder bei unsicherem Wetter

-- Ideal mit Radlauffahrt, somit bleibt nur mehr ein kurzer Fußzustieg


TOPO 
Gruß Daniel, mal wieder unterwegs mit Hias

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.