B E R G H E I M A T

Samstag, 23. September 2017

Flucht in den Süden 14 – 23. Sept.

 
Servus,
 
nachdem letzte Woche schon meine Radltour ins Wasser fiel und in den Bergen der erste Schnee fiel fuhren wir ein paar Tage in den Süden. Große sportliche Ambitionen hatten wir keine – nur mal dem Körper ein paar Tage Ruhe gönnen. 
 
Das Wetter war zwar nicht die ganze Zeit 100%ig aber das hatten wir auch nicht erwartet.
 
Auf unserem Urlaubsziel, der Insel Rab war der größte Touristentrubel schon vorbei ... 
 
 
... die Ruhe und Langsamkeit kehrte langsam ein und so hatten wir meist schön unsere Ruhe.
 



Das Wetter ermöglichte uns 4 Badetage in dem noch nicht zu kaltem Wasser : 
 
 




 
Die 2 leicht bedeckte Tage nutzten wir jeweils zu ausgiebigen Wanderungen über die schöne Insel :
 
 







 
An 2 Tagen gab es richtig heftigen Regen, es schüttete wie aus Kübeln – diese Zeit nutzten wir zur Erkundung des Hauptortes Rab. Die eine oder andere Regenpause ließ uns öfter mal durchschnaufen :
 



 

Gruß Daniel, auf Otok Rab mit Alexandra und zeitweise mit Marina und Michi
 
Heim geht's : wir bringen das gute Wetter mit ! 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.