B E R G H E I M A T

Samstag, 9. September 2017

Solokraxln im Westl. Karwendel

Servus,
heute ging’s zum leichten ‘ Alleinkraxln ‘ ins westl. Karwendel über Mittenwald. Das Wetter sollte noch halten !? ... deshalb startete ich schon recht früh aus der Landeshauptstadt, sicher ist sicher. Geplant waren 2 leichte, kurze Klettereien :
#   Viererspitz ‘ SW Grat ‘ /  4 S.L.  /  Stelle IV sonst um III
Predigtstuhl  ‘ Soldatenweg ‘  /  10 S.L.  /  III
 
Klettern über Mittenwald

Start um kurz nach 7 Uhr ...
 
Los geht's ... Mein 1.tes Ziel schon in Sicht

... über den gut ausgeschilderten Steig in Richtung Mittenwalder Hütte. 

Kurz vor Erreichen derselben geht es bei einem Holzmarterl vom Weg nach links ab. 

Anfangs noch auf Trittspuren leicht steigend querend hinüber in die Hintere Kreuzklamm.


Nun in anregender leichter Kletterei immer der ausgewaschenen Rinne folgend aufwärts.
 
Immer schöne Blicke auf Mittenwald

An der imposanten Nordwand des Koflerturms vorbei ...

... bis sich eine Gelegenheit bietet links hinauf zum Einstieg der ersten Klettertour zu kommen.
In der Einstiegsscharte
 
Gleich am Einstieg wartet das schwerste Stückerl

 Nach 2 – 3 Zügen war schon die schwerste Passage geschafft und weiter ging’s in schöner Steigerei ...

Toller Fels - das macht richtig Spaß

Die Hakl weisen mir den Weg
 ... hinauf zum Gipfel der Viererspitz 2054 m. Leider viel zu schnell stand ich hier droben und durfte den Ausblick genießen :



Kurzer felsiger Abstieg ( II ) durch die Ostflanke ...
 
Links in etwa der Aufstieg über den SW Grat / und die Abstiegsflanke in der Draufsicht
... und weiter über die Trittspuren hinüber zur Scharte südlich der Kreuzwand. 
 
Weiter in die Scharte zw. Kreuzwand ( li.) und Karwendelkopf
Hier startet der Abstieg hinunter ins Vordere Dammkar. 

Schon bald hatte ich die ausgedehnten Schuttfelder erreicht ... 

... über diese ging’s zackig hinab zur Dammkar Hütte. 
Direkt über der Hütte mein nächstes Ziel
Gleich gerade hinüber unter die SW Wand des Predigtstuhl zum Einstieg in meine zweite Klettertour.
 
Einstiegshakln - es kommen noch mehr ! Verhauer schlecht möglich
Über schöne Rampen, Bandl und Felsstufen rauf bis zur Schrofenrampe. 


Nach dieser geht es gemeinsam mit der SW Wandführe durch den oberen Teil der Wand/Flanke ...
 

Blick hinab auf den späteren Abstiegsweg
... bis leichtes, grasiges Gelände erreicht ist. 

Kurz darüber die 2 Gipfelkreuze des Predigtstuhl 1920 m. Nach einem kurzen Rundumblick Abstieg zur Hütte ...
 
Es zieht schon langsam das Gewölk um die Gipfel


... auch dieser ging dank eines langen Schuttfeld recht zügig. Hier auf der recht verwaisten Terrasse gönnte ich mir was und war recht zufrieden mit der bisherigen Tour.
 
Nochmal ein Blick auf die gerade durchstiegene Wand/Flanke
Nun stand mir noch der Talabstieg bevor, anfangs am Weg später über die Schuttstreifen flott abwärts zum Bankerl. Jetzt hieß es hinaustrotten ... 
 
Glei gschafft
... mit angenehmen Gefälle über den Forstweg zum Ausgangspunkt.
-- Heut hat’s gepasst – koa Regen
-- 2 schöne Klettereien in festem, zuverlässigem Fels
-- außer im Dunstkreis der Dammkarhütte war’s heut recht einsam
-- Insgesamt knapp 1600 Hm / gute 6 Std. mit Pausen
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.