B E R G H E I M A T

Donnerstag, 24. Dezember 2020

Kleine Weihnachtliche Abenteuerrunde : Alpelwand + Höhle + Grasleitenkopf

Servus,
 
heute ging’s auf eine kleine Entdeckungstour hinten im Isartal. Start am Parkplatz am Waldrand bei Fleck, der sonst recht gut genutzte Ausgangspunkt war heute total verwaist.
 

Zuerst folgte ich den Wegen bis kurz hinter die Bauernrast. 
 
Vom Startpunkt Blick zum Brauneck


Mein erstes Ziel zeigt sich

Schon kurz danach verließ ich den Weg und begann meinen weglosen Aufstieg zur Alpelwand.
 

Nachdem ich die ersten Felsen erreicht hatte folgte ich dem Wandfuß östlich ...
 


 ... um zuletzt linkshaltend hinauf ...
 

... zum höchsten Punkt der Alpelwand 1058 m zu kommen. 
 

Ein kleiner Rundumblick :
 


Zwischen den vermoosten Felsen ein Loch !? 
 

... ein altes Drahtseil und 3 Eisenstifte ermöglichten mir einen Abstieg in die Höhle. 
 

Da ich meine Stirnlampe dabei hatte tauchte ich weiter ins Berginnere vor. 
 


Nach einem kurzen Schlupf erreichte ich einen Schacht :
 

Da ich allein und kein Material dabei hatte war hier Schluß für mich. 
 

Also wieder retour und hinaus ins Licht :
 

Nun folgte ich dem ausgeprägten Rücken weiter bergwärts. 
 


Anfangs weglos bis auf Höhe der Freifläche der Alpel ...
 


... Trittspuren auftauchten. Diesen folgte ich nun steiler um zuletzt direkt zur einsamen Lenggrieser Hütte zu gelangen. 
 


Von hier nun weiter über Steig zum Grasleitenkopf 1434 m.
 

AUSBLICK :
        





Jetzt folgte ich den Trittspuren westlich ...
 

... um nach dem ersten deutlichen Abstiegsstückerl an der ebenen Freifläche ( Marterl links an Baum ) ...
 

... abermals weglos gerade, steil nach Süden abzusteigen. 
 

Bald erreichte ich den Grasleitensteig und folgte diesem nun rechts abwärts. 
 

Schon bald tauchte ein WW auf, hier nun links weiter auf dem Weg in Richtung Fleck. Nach einem weiteren kurzen weglosen Abstiegsstück erreichte ich eine malerische Rindenhütte :
 


Schon kurz danach traf ich wieder auf meinen Aufstiegsweg – 
 

... über diesen zurück zum Startpunkt.
 
 
 
 
-- Interessante, kurzweilige Runde
-- Heute sah und traf ich niemand
-- Aufstieg zur Alpelwand weglos aber eigentlich problemlos
-- Die Höhle droben am Alpel ? keine Infos gefunden ?
-- Etwas Neuschnee ab ca. 1300 m
 
 
Gruß Daniel
 
WÜNSCH EUCH TROTZ DER MOMENTANEN UMSTÄNDE EIN PAAR SCHÖNE WEIHNACHTSTAGE – BLEIBT GESUND

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.