B E R G H E I M A T

Donnerstag, 19. Juli 2012

Buchstein Südwandschmankerl und mehr

Servus,

heut gings an den Buchstein zum klettern. Unser eigentliches etwas alpineres, längeres Ziel verschoben wir mal wieder .......... weil ab 14 Uhr mal wieder Regenschauer vorhergesagt waren / das ist ja mal wieder ein Sommer !?

Am Einstieg - ein schöner Klettertag beginnt

So starteten wir hinter Kreuth am Parkplatz ( Beginn des Schwarzenbachtals ), nun mit den Radl in Richtung Schwarzentennalm und links weiter Richtung Buchstein Hütte. Immer auf dem Hauptweg bleibend bis zum Wegende nach guten 6 Kilometern ( Beginn der Materialseilbahn zum Sonnberg Hochleger ), jetzt auf kleinem Steig bis zum Beginn der Freifläche und zuletzt rechtshaltend weglos direkt hinauf zur Südwand des Buchsteins. Als erstes machten wir das ........
-- ' Südwandschmankerl ' in  5 Seillängen mit Stelle VI - meist um V / gut abgesichert : immer wieder schön .......... aber langsam merkt man schon die recht häufigen Begehungen ! Die Rucksäcke nahmen wir mit weil wir danach auf die schattige NW Seite wechseln wollten.

Abstieg vom Gipfel durch die polierte Rinne hinunter zur Tegernseer Hütte und über Steig, in ein paar Minuten unter die grauen Nordabstürze. Zur Eingewöhnung an den Nordwandfels machten wir die ....
-- ' Hokus Pokus '  V -  1 Seillänge ....... goldene Bolts, Abstieg - abseilen
danach gings in die ..........
-- ' Zauberrippe '     VI +     3 Seillängen ......... Schild am Einstieg, Abstieg durch 3 maliges abseilen
-- ' Vorspeise '       V+    1 Seillänge  ........... Name steht rot am Einstieg
-- ' Nachschlag '     V      1 Seillänge ......... Verlängerung der Vorspeise, Abstieg - abseilen
#  Alle Routen sehr gut abgesichert - fein zu klettern !
Da inzwischen die Sonne sich rar machte und ein kräftiger Wind aufkam, beschlossen wir es für Heute gut sein zu lassen. Nachdem wir an der Tegernseer Hütte noch kurz dem Konsum frönten stiegen wir nach Süden ab, am Brotsteinfels vorbei zu den Sonnbergalmen und weiter links über Steig durch den Wiesenkessel zu den Radln. Flott gings nun am Auffahrtsweg zurück zum Parkplatz .......... und man glaubt es kaum, genau in dem Augenblick als wir am Auto eintrafen ( 16.30 Uhr ) fing es zu regnen an ....... bei der Heimfahrt - schnellste Stufe der Scheibenwischer. Mal wieder Schwein gehabt.

Topo Südwand :  http://www.bergsteigen.at/de/touren.aspx?ID=1134
Andere Eindrücke :  http://www.bergsteiger.de/zeitschriftenartikel-5643.html?nav=338&show=seite5

Südwandschmankerl - die markante Verschneidung geht's hinauf

Feine Kletterei

Es wird langsam warm

In der 3ten Länge des Schmankerls

Am Buchstein, Blick zum Roßstein

In der Hokus Pokus - zum Glück : Schatten

Abstieg jeweils durch abseilen

Start in die Zauberrippe

Ausstieg aus dem Überhang

Ausstiegsplatte in der 3ten Länge

Abseilfahrt, rechts der Überhang der Zauberrippe (  1te Länge )

In der Route  Vorspeise

Letzte Länge - Nachschlag

B e r g h e i m a t


An den Sonnberg Hochlegern vorbei

Dank den Radln - schneller Abstieg


Gruß Daniel, unterwegs mit Hias

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.