B E R G H E I M A T

Samstag, 16. März 2013

Wer sucht der findet

Servus,

heute gings mal auf anderem, unbekannten Weg auf die  ? auf dessen Nordseite war mir schon öfter das tolle Kar aufgefallen. Hier muß es doch auch hinauf gehen ? Daheim studierte ich dann die Linie in der Landkarte ...... durch Zufall stieß auf eine Begehung von 2008 von einem Bergspezl im Forum von ' bergundsteigen ' . 

So gings heute in der Früh los.

Eine genauere Beschreibung wurde von mir aus Rücksicht auf LOCALS und Natur/Tierfreunde zurückgenommen.


........ und schon standen wir droben am kleinen Holzkreuz. Hier legten wir nochmal die Ski an und rutschten über den stark überwechteten Grat in ein paar Minuten hinüber zur kreuzlosen Nachbargipfel. Hier machten wir gemütlich Rast, genoßen die wärmende Sonne, die tolle Aussicht.
Unsere Abfahrt folgte im Großen und Ganzen unserer Aufstiegsspur. 

-- Absolute Traumtour bei bestem Wetter + Schnee  ca. 1400 Hm
-- Geht nur bei sehr sicheren Bedingungen
-- Logischer Aufstieg
-- Pulverschnee total
-- Ab dem Abzweig durften wir alles spuren




Jetzt gehts südlich weiter



Die 3eckige Karlspitze in Sicht

Das Kriterium der Tour - die Klamm

Vor der Klamm rechts steil empor

Unter den Felsen links hinüber



Weiter hinauf ins Kar


Am Gratverlauf, Anstieg über den NW Rücken / blau: Einfahrt ins Kar


So weit hinauf mit den Ski wie es geht


Das letzte Stück zu Fuß
Mit kurzem Felskontakt







Weiter mit Ski 



Einfahrt ins Nordkar

Ein Traum



A staubige Abfahrt

Kurze Unterbrechungsstelle


Und weiter gehts

Gruß Daniel, auf der Hammertour mit Toni

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.