B E R G H E I M A T

Mittwoch, 12. Juni 2013

K.G. Graue Wand

Servus,
sind heute noch am Nachmittag nach Oberammergau gefahren ........ Ziel war der Klettergarten auf der Westseite des Labers:
Graue Wand oder Laber West
 
Dort droben liegt er / Wände nicht sichtbar

Geparkt haben wir im Ortsteil St. Gregor bei den Garagen ( Start der Radlauffahrt zur Soile Alm - nach der Kasernenmauer rechts ' Am Anger ' ). Nun durchs Gatter und den Forstweg ein paar Minuten aufwärts bis rechts ein verwachsener Forstweg abzweigt, diesen hinauf bis zum Ende und rechts ins Bachbett hinein.
Zustieg: ca. 20 kurzweilige Minuten
Nun gelbe Markierungen - diesen folgend ..... immer im Bachbett ( einmal ein kurzes Fixseil ) bis die Markierung links zum Wandfuß leitet. Hier droben ein schönes Platzerl und Nachmittags in der Sonne gelegen. Nun legten wir Hand an den Fels und kletterten ein paar Linien, bis uns der Schneid abhanden kam. Die Absicherung entsprach nicht unserer Vorstellung von unbeschwertem Klettern. Abstieg wie Aufstieg.
-- Insgesamt 15 Kletterrouten zwischen VI +  und VIII
-- Westseitig ausgerichtet / Nachmittags schön in der Sonne
-- Fester meist geschlossener Fels
-- Absicherung mit alten 8 mm Bohrhaken ( Imbus ) u. E. älteren Datums
-- Stände zum Ablassen nur mir je einem Bolt

Schee in der Sonne


Meist geschlossener, kleingriffiger Fels

In der ' easy go ' ... doch nicht ganz so easy

Die Aussicht ist nicht übel

Im Schatten ist es auch ganz angenehm ......

...... dies hingegen garnicht / Sticht BH

Und diese eigentlich auch nicht / 8 mm BH

A bisserl wos is scho ganga
Gruß Daniel, unterwegs mit Toni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.