B E R G H E I M A T

Donnerstag, 5. September 2013

Hochwanner


Servus,
 
nachdem es gestern so schön war gab's heute gleich einen Nachschlag. Die letzten schönen Tage muß man noch nutzen ! So machte ich heute eine Tour mit ' Sonne satt ' auf der Südseite des Wettersteins.
Wieder ein geschenkter Tag
Da ich mir die 4.- Euro für's Parken am Beginn des Gaistals sparen wollte, ließ ich meinen Wagen am nordwestlichen Ortsende von Weidach stehen ( hier bei der Brücke gute Parkmöglichkeiten ). Nun startete ich mit dem Radl in Richtung Kirchplatzl ...
 
 
... weiter hinein ins Gaistal. Am Ende der Parkplätze kurz etwas steiler und danach schön an der Leutascher Ache entlang bis zum Abzweig rechts zur Gaistalalm. An dieser vorbei
 
Über der Gaistalalm gehts nun aufwärts
und stets dem Forstweg aufwärts ... später wird dieser etwas ruppiger und erreicht die Alte Rotmoosalm ( von hier wurde ein neuer Weg zur Neuen Rotmoosalm gebaut - diese liegt auf Absatz südlich des Schönbergs ). Kurz danach ... bei Schuppen, mit Schilderbaum stellte ich das Radl ab. Nun gings zu Fuß weiter in Richtung ' Steinernes Hüttl ' über den Südwandsteig als erstes in das Joch nördlich des Predigtsteins. Von hier nun meist eben weiter westwärts ... noch vor erreichen des nächsten Jochs / mit steilem Rücken stieg ich weglos gerade empor in südliche Richtung bis zu der linken/westlichen Ausläufern der Felsen. Dort querte ich nach links und erreichte den sogen. Normalweg / Südanstieg von den Steinernen Hüttl. Nun durch Schutt hinauf zu Felsriegel ( blaues ' W ' ), über diesen - danach rechts hinein ins Hochwannerkar. Jetzt suchte ich mir den besten Weg durch dieses Schuttchaos hinauf zum Gipfel. Allein war ich dort droben und hatte ebenso wie gestern eine tolle, ungetrübte Aussicht. Im Gegensatz zum Aufstieg gestaltete sich der Abstieg dank der gut abfahrbaren Schuttrinnen als reiner Genuß. Auch nach dem Felsriegel war die Abfahrt noch nicht zu Ende. Noch vor Erreichen des steilen Grasrückens querte ich nach den letzten Felsen wieder nach links und stieg  weglos ( ähnlich wie Aufstieg ) zu dem markanten Steinfeld direkt am Südwandsteig ab. Von hier war es nicht mehr weit zum Joch und über den letzten Hang hinunter zum Radldepot. Nun rauf auf den Drahtesel und zurück so wie ich herauf gekommen bin.
 
-- Schöne sonnige Tour auf einen eher selten besuchten Gipfel / gute 1600 Hm
-- Toller Aussichtspunkt
-- Heute herrschten ideale Bedingungen, auch in den Südhängen war es trotz Sonnenschein nicht zu heiß
 
Landschaftlich ein Genuß

Kurz vorm Radldepot - die Hochwanner Südwand

Nun geht's zu Fuß weiter

Am Joch unterm Predigtstein - man sieht den neuen Weg + Hütte / dahinter die Gehrenspitze

Am Südwandsteig

Noch vor dem Felsriegel, der sonnige Gipfel wartet schon

Im Hochwannerkar mit Blick auf's Platt

Am Gipfel 2746 m

Tiefblick ins Reintal

Die Gipfel um die Zugspitze

Blick in Richtung Dreitorspitze

Schau nach Norden - Garmischer Becken

Nach teilweise weglosem Abstieg beim Steinfeld / mit Predigtstein

Schöne, knieschonende Abfahrt

Wieder im Gaistal, da war ich grad noch droben
 
 Gruß Daniel

1 Kommentar:

  1. Einfach super! Wenn man bei dem tollen Wetter im Büro sitzen muss, wird man schon ein bisschen neidisch... ;-)

    AntwortenLöschen