B E R G H E I M A T

Samstag, 28. September 2013

Wemeteigen - Almplatten


Servus,
 
heute Früh bei der Hinfahrt, in dichtem Nebel und auf naßen Straßen, sahen wir unsere heutigen Kletterpläne schon als zu optimistischen Wunschtraum zerplatzen. Nach abdrücken der fürstlichen Mautgebühr in Waidring fuhren wir über die Steinplatte Höhenstraße...
 
 
... hinauf zum Parkplatz am Wegende und hier was erwartete uns hier  ..........  die SONNE ... das hätten wir nicht erwartet ! So gings nun mit bester Laune ...
 
...hinauf zur Stallenalm, weiter an der Grünbergalm vorbei auf dem sehr angenehm zu gehendem Wanderweg ( ausgeschildert )
 
 
bis zum Absatz des Kopfkrax. Hier links Abzweig zum Wieslochsteig, wir gingen über die traumhaften Matten ... garniert mit zahlreichen großen Felsbrocken ... in Richtung Wemeteigen Alm. Noch vor der Alm gings weglos hinauf zu den Wänden direkt oberhalb der Alm. Einstieg zu den Almplatten mit Schild markiert + alte Sanduhrschlinge. Nun legten wir los
 
' Via Sabine ' mit 3 Seillängen Stelle VI - meist um V  ... sehr schöne Kletterei mit etwas spärlicher Absicherung aber sehr gut zum zusätzlichen selbst absichern.
 
' A Traum ' ebenfalls 3 Seillängen   V+ ... auch sehr schön in extrem kletterfreundlichem Fels
 
' GÜ GÜ - direkte Almplatte ' wir machten sie mit 2 Seillängen  VI ... tolle Plattenkletterei mit seichten Wasserrillen
 
' Ois Guade ' nette 2 Seillängen   IV+   ... schön + leicht
 
An dem Almwandl / links der Almplatten, als Abschluß den :
 
' Daumentod ' nur 1 Seillänge  VI  ... interessante Linie in tollem Fels
 
Abstiege jeweils durch abseilen  !
 
Das war Heute eine Kletterei wie im Sommer - mit T-Shirt und Durst. An den Einstiegen suchte ich schon mal den Schatten // weils so heiß war ... in den Platten brannte es sauber rein. Die Absicherung geht voll in Ordnung, bei Bedarf gibts jede Menge Sanduhren und gute Möglichkeiten Klemmgeräte zu legen.
Wir waren den ganzen Tag allein - nur ein Pärchen probierte sich im unteren Fels kurz etwas aus und zog dann wieder ab.
 
Beginn eines schönen Klettertags

Blick in Richtung Lofer

Festhängender Nebel bis ca. 1400 m

In der ' Via Sabine '

Besseren Fels gibts kaum

Die Ausblicke sind Heute gigantisch

Über dem Tal der Loferer Stoaberg

In der ebenfalls schönen ' A Traum '

Brüchig ist hier nicht's

Am Ausstieg, Blick über den Grat nach Norden / Sonntagshorn

In der Route ' Gü Gü '

Ziag

Als Letztes an der Almplatte die ' Ois Guade '

Seltsame Felsstrukturen - ' Daumentod '

Fertig für Heut

Blick ins Pillerseetal

Beim Rückweg - der Wilde Kaiser // SCHEE WAR'S !!
 
 
Gruß Daniel, über den Wolken mit Hias
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.