B E R G H E I M A T

Donnerstag, 6. Februar 2014

Schildenstein

Servus,
 
heute war mal wieder ein Tag ! ... da muß man doch noch was unternehmen. Also gings nach dem Broterwerb noch raus zum Tegernsee - mal schaun was noch geht. Große Erwartungen hatten wir eh nicht. Gestartet sind wir beim Parkplatz an der Winterstube ( 3.- ) kurz nach Wildbad Kreuth. Schnee vom Auto weg ...
 
Frühlingshaft
... über den Rodelweg in ein paar Serpentinen 
 
 
hinauf zu den freien Flächen unterhalb des Klammberges. Hier nun in etwas auf und ab - und hinter zur Königsalm. 
 

Hinten Hirschberg + Leonhardstein 
 
Idealhang, darüber der Schildenstein
Runter zum Bach ... über den Steg und quer rüber unter den Idealhang. Dieser schaute von unten nicht so toll aus!? In einem Links/Rechts Bogen ...
 
 
... hinauf zum Rücken, nun am Kamm hinein in den lichten Wald. 
 
 
Hier suchten wir uns den besten Weg hinauf zum Sattel ( Abzweig nach rechts zum Platteneck ). 
 

Gleich im Sattel
Über buckliges Gelände war der apere Gipfelaufbau gleich erreicht ... das letzte Stück zu Fuß auf den grasigen Gipfel des Schildensteins 1613 m. Hier droben hockten wir nun allein in der Sonne und genoßen die heute wieder geniale Aussicht.
Kurzer Abstieg zu den Skiern und mit Fellen wieder zurück zum Sattel. Nun begann die Abfahrt ... anfangs meist direkt am Gratrücken - hier noch Pulverschnee ( der Aufstiegsweg etwas weiter links unten ). Später zwang uns das Gelände etwas nach links in die firnige Flanke ( immer so weit droben am Grat bleiben wie es geht ) ... zuletzt wieder im Pulver zum obersten Rand des Idealhangs. Zu unserer größten Freude war hier das Abfahren doch eine feine Sache. In dem Hang ziehen ein paar schneegefüllte Rinnen hinunter. Durch eine dieser Rinnen wedelten wir im unverspurtem Pulverschnee abwärts. Das hätten wir nicht erwartet ! Nun zurück zum Steg ... die Ski auf den Buckel ( zum anfellen keinen Bock ) ... jetzt entlang der guten und festen Stapfspur bis zum großen Tannenbaum ( Bankerl ), ab hier gehts wieder abwärts. Weiter über flache Hänge zum Beginn des Forstwegs - anfangs etwas ruppig / verharscht - später wird er besser ... Abfahrt bis zum Parkplatz.
 
-- Schaut zwar optisch nicht so aus ... aber wir waren sehr zufieden mit den Schneebedingungen
-- Durchgehend Schnee / unten fester Schnee - in der Sonne firnig - droben im Schatten noch pulvrig
-- Keine Skitourengeher unterwegs, ein paar Zugußgeher beim Abstieg getroffen
 
Am Ziel - rechts die Blauberge mit der Halserspitze


Schau zum Guffert
Rechts vom Unnütz der Achensee

Platteneck

Die aperen Südseiten - markant der Risserkogel
Geh ma wida

Bindung fest ? Beginn der Abfahrt

Pulverschnee - das hatten wir nicht erwartet
Einfahrt in den Idealhang

Ab der Königsalm noch ein kurzer Marsch

 
 
 
Gruß Daniel, auf der Suche nach Schnee mit Toni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.