B E R G H E I M A T

Samstag, 5. April 2014

' Hy Leoni ' + ' Flora Bohra ' am Leonardstein

Servus,

schon gestern hielt das Wetter nicht das ein ... was der Wetterbericht versprochen hatte. Statt der vorhergesagten Sonne gab’s den ganzen Tag einen grauen Himmel. So trauten wir dem Wetter für heute nicht so recht, und wir sollten recht behalten : statt der 6 Stunden Bestrahlung gab’s 0 Stunden Sonne ... 
Man kann nicht alles haben - schee war's trotzdem
... dafür blieb es trocken. Dazu kam das mein Spezl heute nicht unbegrenzt Freizeit bekam !? ... so machten wir was Altbekanntes : Nah – Kurz – Schee.
Unseren Wagen ließen wir rechts ca. 200 Meter vor der Einfahrt in den Parkplatz ‘ Schwarzentenn Alm ‘ in dem Parkbogen bei der Landstraße stehen ( spart 3.- Euro Parkgebühr ). Nun mit den Radl in Richtung Schwarzentenn 


bis bei Strommasten Nr. 60 ein Forstweg abzweigt. Über diesen, nun etwas steiler, bis auf die Nordwestseite des Leonardsteins  bis zum Wegweiser der zum Gipfel leitet. Ab hier zu Fuß auf unscheinbarem Pfad um dem Berg westlich herum bis wir unter der Südwand standen.


Als erstes machten wir die ‘ HY LEONI ‘ mit 4 Seillängen VI






Runter zum Wandfuß durch 2 maliges abseilen ( je 60 Meter ), nun ein Stück unter der Wand hinüber zum Einstieg unserer 2. Tour :
‘ FLORA BOHRA ‘ 10 Seillängen VI ( eine Seilschaft kletterte vor uns ... aber ließ uns vorbei – danke schön ! )






diese kletterten wir mit Rucksäcken, und konnten so bequem über den Normalweg vom Gipfel zu unseren Radln absteigen.


Da drüben geht mit Ski nicht's mehr


Der einzige Schneekontakt
--   Alles schön trocken
--   Schnee spielt keine Rolle mehr
--   Mehr Infos über die Routen : unter 1. Begehungen

Gruß Daniel, am Leonard mit Hias

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.