B E R G H E I M A T

Montag, 9. Juni 2014

' Sternschnuppe ' am Feuerhörndl

Servus,


bei dieser momentanen Affenhitze geht klettern nur im Schatten. Zum Glück gibt’s da ja die Klettertouren über Oberjettenberg ... 
So soll's sein : Schatten
... diese liegen zur Zeit bis gut nach Mittag im Schatten ! So machten wir uns auf in die Berchesgadener / Reiteralpe. An der Kaserne ließen wir den Wagen stehen und begannen den leidigen Aufstieg.
 
Links des Einschnitts - das Feuerhörndl
Erst kurz über Teerstraße, dann Forstweg um dann links in den Steig abzubiegen. Durch Wald zu Lichtung ... steil hinauf ... und das bleibt so bis ins Kar unterm Wartsteinband. Nachdem wir die Rucksäcke deponiert hatten querten wir hinüber zum Einstieg.

Da ich dort droben schon alle für mich gangbaren Routen geklettert bin gab’s für mich heute eine Wiederholung. Wir entschieden uns für die schöne ‘ Sternschnuppe ‘ , da meine letzte Begehung schon im Juli 2004 war ging’s für mich auch in Ordnung : zumal hatte ich sie als tolle Linie in Erinnerung.
Super griffiger Fels





Hinten spitzt das Sonntagshorn hervor


So kletterten wir in festem Fels und bei guter Absicherung die 11 Seillängen hinauf zur Hochfläche knapp neben dem Feuerhörndl. 

 
Im oberen Wandteil

Schöner Blick nach Bad Reichenhall - mit dem Hochstaufen

Das letzte steile Stückerl der 9.ten Seillänge

Hier droben erwartete uns das gnadenlos herabscheinende Zentralgestirn. Im Schatten eines Baumes ließen wir uns kurz nieder und leerten unsere mitgenommenen Trinkflaschen. 
Ausblick zum Watzmann und dem Spitz des Hochkalters
 

Nun ging’s über das versicherte Wartsteinband steil hinunter ins Kar zu den Rucksäcken. 

Eigentlich wollten wir noch die eine oder andere Seillänge von der ‘ Vor- oder Nachspeise ‘ als Zugabe machen. Aber drunten angekommen mussten wir leider feststellen das die zur Zeit recht hoch stehende Sonne schon in die Wand gedreht war. Bei diesen Temperaturen ließen wir unser Vorhaben sehr schnell fallen, zu klettern in der Sonne hatten wir keine Lust. 
 
Keine Lust gegrillt zu werden
So stiegen wir, trotzdem zufrieden, über den Aufstiegsweg zurück ins Tal.


-- Sehr schöne Kletterei !

-- Fels komplett trocken

-- Angenehme Temperatur, bis zur letzten Seillänge im Schatten

-- Astrofant + Harry Potter wurden auch begangen
TOPO  
 
Gruß Daniel, im Schatten mit Hias

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.