B E R G H E I M A T

Montag, 23. Juni 2014

Um’s Unterberghorn + Schnappen

Servus,

heute machte ich mal wieder eine Tour mit dem Radl, natürlich sprang dabei auch noch ein kleiner Gipfel heraus. Ziel war die Umrundung des Unterberghorns, dem Hausberg von Kössen. Im Uhrzeigersinn sollte es gehen, als Zugabe war eine Besteigung des Schnappen angedacht.
Mei war des wieda schee
Gestartet bin ich vom kostenfreien Parkplatz der Seilbahn am Ortsrand von Kössen.
 
Start in Kössen am Fuß des Unterberghorns, mit Kaiserblick
Als erstes hielt ich mich an die WW in Richtung Erpfendorf diese führten mich auf den schönen Radweg, dieser leitete mich stets an der Großache entlang. 

Anfangs westlich des Flusses ... später auf der anderen Flussseite. Hier ist es noch schön flach und ich kam gut voran. 

Als das erste Mal links die Steinplatte zu erblicken war folgte ich jetzt den WW nach Kirchdorf
 
Blick zur Steinplatte
Auf diesem folgte ich weiterhin dem Flusslauf – schöner Blick auf das Kitzbühler Horn :

Vom Ortskern fuhr ich nun auf der kaum befahrenen Autostraße in Richtung Gasteig/Griesenau

Hier waren nun die ersten Steigungen zu meistern. Nach diesen legte ich ein paar Trails als Zugabe ein ( Hinterberg – Panoramaweg ). 
 
Wiesentrail - bring nicht viel !
Diese muss man nicht machen : besser auf der Straße weiter bis zum Abzweig rechts nach Altmühle. Hier über die ... für heute letzte Teerstraße hinauf zum gleichnamigen Gasthof. Hinter den letzten Häusern des Weilers beginnt der Auffahrtsweg WW Schnappenalm
 
Altmühle mit dem Ostkaiser / Mauckspitz bis Lärcheck
Jetzt ging es stets schön in der Sonne ( schwitz ! ) mittels zahlloser Schleifen in die Höhe.


 Nirgends wird es richtig steil ... aber es zieht sich

Koane Leit, dafür Schlangen
 Alle Abzweiger ignorierte ich ( Stubenalm, Sprissleralm ) und erreichte zuletzt über freies Gelände ...



...  die toll gelegene Schnappenalm ( Untere ). Hier gibt es Getränke ! 


Danach fuhr ich auf dem Weg hinter der Hütte noch die letzten, knapp 100 Hm ... hinauf zur Oberen Schnappenalm. 

Erster Blick auf die Loferer - und die Leoganger Stoaberg

Die Obere Schnappenalm
Hier ließ ich mein treues Radl stehen und stieg das letzte Stück zu Fuß auf. 


Der Buckel mit dem Kreuz blieb erstmal links liegen ... 


... ich folgte dem rotweiß markiertem Steig. Der Hauptgipfel ist nur schwer auszumachen ... ein Buckel steht neben dem nächsten. Nachdem der Steig etwas abwärts führt erklomm ich den, mir am höchsten erscheinenden Buckel. Außer einem alten Vermessungszeichen war hier nichts zu holen. 
 
Verwitteres Vermessungszeichen

So geht's weiter

Nun wieder retour zum Radl – und Beginn der Abfahrt ... erst noch kurz zurück auf dem Auffahrtsweg bis zur Abzweigung links WW Lackalm
 
Beginn des Trails - hinten das Unterberghorn



Teilweise fahrend und schiebend in kurzem auf und ab kam ich an der Lackalm an. 
 
Nun geht's hinab und das Tal hinaus
Hier beginnt nun der gute Forstweg ... erst in Kehren hinab ins Niederhausertal ... 

Wg. der Trockenheit - a bisserl mickerig der Wasserfall


... und zuletzt durch dieses in schöner Fahrt hinunter nach Kössen und zurück zum Ausgangspunkt.


-- Sehr schöne Runde / 45 Km – 1050 Hm

-- Mit der Kompasskarte findet man alles

-- Die erste Hälfte schön flach / zum warmfahren !

-- Bis auf das Stück Kirchdorf – Altmühle meist auf Schotterwegen

-- Heute tolles Bergwetter + so gut wie allein am Weg
Der Schnappen ist auch eine nette SKITOUR
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.