B E R G H E I M A T

Sonntag, 2. November 2014

Gr. Illing

Servus,
heute ging’s zu einer kleine gemächlichen Runde über Ohlstadt. Motto des Tages war ‘ es ganz langsam und gemütlich ‘ anzugehen.
 
Das Ziel, der Große Illing

Um dem gerecht zu werden starteten wir auch erst um 9 Uhr in München, nach Kaffee bei der Hinfahrt ... trudelten wir ausgeschlafen und gestärkt in Ohlstadt ein. Über den Normalweg stiegen wir, anfangs über Forstweg, in Richtung Heimgarten. Doch schon bald bogen wir links ab und statteten der VESTE einen kurzen Besuch ab. Hier droben auf dem genialen Aussichtsplatz schien schon die Sonne . FEIN !

Hier droben gibt's Löcher

Weiter ging’s nach einer Weile, an dem markanten Felsturm vorbei, bis zum ( nicht ausgeschilderten ) Abzweig zum Illing. 

Noch ein paar Schleifen und schon hatten wir unser heutiges Ziel erreicht. Nach kurzem genießen der schönen Aussicht, ließen wir uns auf dem Gipfelplateau nieder. 


Jetzt wurden die Matten ausgebreitet und die Siesta konnte beginnen. 

Nach verdrücken von Broten, Karotten, Kuchen, Rosinensemmeln etc. wurde die Mannschaft doch recht träge und der Eine oder Andere fiel ins Land der Träume.

Nach  geraumer Zeit ..... machten wir uns dann doch an den ebenfalls kurzweiligen Abstieg. 
 
Ein Blick zurück
Über den Kleinen Illing trafen wir später wieder auf den Aufstiegsweg, folgten diesen ein Stück und nahmen noch die Kaltwasserfälle mit. Von diesem erreichten wir wieder den Parkplatz und hatten somit die Runde wieder geschlossen. Als Abschluss kehrten wir bei der Heimfahrt noch in einem Cafe ein / so soll’s sein.

... haben schon noch a Platzerl ergattert !
-- Eine Wanderung : klein + fein
-- Schnee wurde nur gesichtet
Gruß Daniel, unterwegs mit Birgit, Marina, Alexandra und Ralf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.