B E R G H E I M A T

Sonntag, 18. Februar 2018

2 x Lahnenkopf + Baumgartenschneid

Servus,
 

heute machten wir bei dem eher bescheidenen Wetter eine nette Runde hinten am Lahnenkopf. Schnee liegt auch hier hinten richtig viel, somit stand unserer Tour nichts im Wege und wir konnten vom Auto weg mit den Ski starten.

 
Vui Schnee dafür wenig Sicht


Start am fast leeren Parkplatz beim Gasthof Hennerer / kost nix. Nun über den gut verschneiten Forstweg ...


... entlang des Breitenbach bis zum zweiten Abzweig nach links. Diesem nun noch ein Stück bergwärts bis es rechts hinauf zu den Freiflächen der Oberen Krainsberger Alm ging. 




Weiter nun anfangs am Waldrand ...



... bis es wieder in lichten Bergwald hinein ging. Die kleine Krainsberg Hütte passierend ...



... und weitere angenehme Querung ...




... bis es zuletzt steiler empor ging zum weiten, freien Sattel zwischen dem Lahnenkopf und der Baumgartenschneid. Kurz über die Freifläche links hinauf und zuletzt über den Waldrücken zum höchsten, schmucklosen Punkt des Lahnenkopf 1415 m. 





Null Aussicht und leichtes Schneerieseln : so machten wir uns gleich an die erste Abfahrt. Relativ gerade fuhren wir nun über den Nordhang ...




... hinunter bis zur tiefsten Senke, etwas unterhalb der Ob. Krainsberg Alm.

Anfellen ...


... und rauf zu unserem vorherigen Aufstiegsweg, ein Stückerl empor und kurze Rast an der Krainsberg Hütte. 




Nun nochmals hinauf zum Buckel des Lahnenkopf ...




...  diesmal Abfahrt am linken Rand des Nordhangs bis runter zur Senke. 



  
Anfellen und nochmaliger Anstieg, diesmal erst einmal nur in den Sattel, jetzt rechts über gute Spur ...




... hinüber zum Gipfel der Baumgartenschneid 1448 m. 

 
Auch hier war die Sicht bescheiden so das wir uns gleich an die finale Abfahrt machten. Im Blindflug über freie Hänge zur Baumgarten Alm ...


... und anfangs entlang des Sommerwegs, später durch lichten Bergwald zum Wegkreuz beim Sagfleckl. 

Hier trafen wir auf den Prinzenweg, über diesen anfangs a bisserl haklig hinunter zum Beginn des Forstwegs. Über diesen ging es nun flott talauswärts zurück zum Ausgangspunkt.


-- Bei den heutigen Wetter – und Sichtbedingungen die richtige Runde / insgesamt 1200 Hm

-- Den 300 Hm Nordhang nur einmal abzufahren wäre schade !

-- Sehr, sehr wenige Leit am Weg, nur am Gipfel der Baumgartenschneid trafen wir auf ein paar Wanderer die vom Tegernsee heraufkamen

-- Schnee war relativ gut zu fahren / dünne Pulverschneeauflage auf tragendem Altschnee

-- Am besten in den Passagen ohne ‘ alte Spuren ‘


INFO 
Gruß Daniel, unterwegs mit Michi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.