B E R G H E I M A T

Mittwoch, 21. Februar 2018

Nachmittags zum Wallberg

 
Servus,
 
heute gab es mal wieder eine ‘ NachDerArbeitSkiTour ‘ : den frisch gefallenen Neuschnee der letzten Tage wollte ich mir nicht entgehen lassen ! Und jawohl, ich fand sie noch die unbefahrenen Hänge
 
Start drunten an der Talstation der Wallbergbahn / kost nix. 
 
Anfangs spitzelte noch a bisserl die Sonne raus
Heute entschied ich mich statt über die ehem. Skipiste mal über den Sommerweg aufzusteigen. Auch auf diesem lag ausreichend Schnee ...
 
 
... und so ging es nun Kehre für Kehre durch den idyllischen, tief verschneiten Winterwald aufwärts. 
 
 
Als der Weg rechts ins freie Gelände und in Richtung Wallberghaus zog, nahm ich den geraderen Weg über den bewaldeten Rücken. 
 
 
Beim Wallbergkircherl traf ich auf die Rodelbahn, 
 
 
nun noch an der Bergstation vorbei hinauf zur kaum erkennbaren Hintermauer Alm hinauf. Hier droben tendierte die Sicht gegen Null ... 
 
Noch richtig
... gut das ich schon des Öfteren hier droben war ! Heute hatte sich noch keiner den Gipfel gegeben, so zog ich meine Spur durch den Hang hinauf zum felsigen Gipfelaufbau. 
 
A saubere Suppn
Links herum ...
 
 
... und mit Ski bis zum Gipfel des Wallberg 1722 m.
 
 
Hier droben war es richtig greislig – eisig kalt und dazu windelte es also kurz ein paar Meter zurück zum etwas geschützteren Felseckerl.
 
 
Nun das erste Stückerl der Abfahrt zurück zur Hintermauer Alm erfolgte im Blindflug. Jetzt fuhr ich gerade hinab, nach einem kurzen freien Hang öffneten sich stets freie Schneisen. 
 
Vorfreude - und die Sicht passt auch wieder

 
Fein war’s.
 

 
Leider viel zu schnell erreichte ich die ehem. Skipiste .... 
 
 
... auf dieser ein kurzes Stück bevor es rechts steil in den ‘ Glasl Hang ‘ hinein ging.
 
 
 
Nach diesem längeren Steilstück kurvte ich zuletzt genüsslich zurück zum Ausgangspunkt.
 
 
-- Schöne Tour bei bestem Schnee, droben machte es heut mal richtig ZU / 1000 Hm
-- Wenig Leut / am Gipfel allein
-- Kein Skibetrieb
-- Aufstieg am Sommerweg ist zwar nicht so steil wie über die Piste dafür deutlich weiter
-- Feinster Pulverschnee ( bis ca. 20 cm ) auf tragendem Altschnee
 
 
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.