B E R G H E I M A T

Sonntag, 4. Februar 2018

Auf die Rotwand / Geburtstagsfeier

 
Servus
 
Birgit hat geladen zur Geburtstagsfeier droben am Rotwandhaus. So trafen sich heute ein bunter Haufen Zipfler, Schlittenfahrer und Skitourengeher um diesen Anlass droben am Berg ( in der warmen Stube ) zu begehen.
 
Drin war's heut deutlich angenehmer als droben am verhangenen Gipfel
Start vom Spitzingsee am Kircherl und über den breiten Weg hinauf in Richtung Igler/Maxrainer. 
 
Drüben der Stolzenberg
Leider war der Weg bis zum Abzweig kurz hinter dem Bergwachthütterl geräumt !?? Ab hier war der Weg Dank der Schneefälle der letzten Tage in einem tadellosen Zustand :
 

Auch hier gibt es zur Zeit Schnee zur Genüge
 
Unser Trupp zog sich im weiteren Anstieg dann doch recht stark auseinander. Schon kurz unterhalb der tief verschneiten Wildfeldalm ...
 

Während der Warmphase hat es wohl auch hier gut gerumpelt
... zog ich dann etwas an und stieg noch kurz allein hinauf zum wolkenverhangenen Gipfel der Rotwand 1884. 
 
Dort droben ist der versteckte Gipfel

An einem Sonntag ist man hier natürlich net allein
 Die Aussicht war wie erwartet eher mau :
 

 
Also Felle runter und Abfahrt über den frisch eingeschneiten Südhang hinab zum Rotwandhaus. 
 
Die Rotwandreibn wurde heut fleißig gemacht / Auerspitz + Ruchenköpf

Nun rein ins Häusl und es sich gutgehen lassen.
 
 
Nachdem alle satt und die Humpen geleert waren wurde es Zeit für die Abfahrt. Nach dem obligaten Gruppenbild ...
 
                                                                          
 
... hieß es nur noch laufen lassen. Wer bremst verliert. 
 
 
Die Skifahrer waren natürlich mal wieder im Vorteil ...
 
 
... auch in den kurzen flacheren Passagen konnten wir fahren – und mussten laufen nicht ziehen ! 
 

 
Ab dem zusammentreffen auf den Hauptweg war es für die Rodler und Schlitten aus mit der Herrlichkeit : Laufen. 
 
 
Wir Skifahrer konnten am Straßenrand komplett abfahren bis zum steilen, freien Hang der hinunter in Richtung Albert Link Hütte leitet. 
Hier nun runter zum schon sichtbaren Weg – ein paar Mutige ohne Ski machten es uns gleich.
 

 
Nun am Weg, an der Wurzhütte vorbei zurück zum Parkplatz.
 
 
-- Schee war’s
-- Mit der Gipfeleinlage wurden es gut 800 Hm
-- Weg bis zur Bergwachthütte super zum abfahren, egal mit was
-- Im freien Gelände liegt frischer Pulver auf einem verharschten, tragendem 
Altschneepaket
-- Sonne heute totale Mangelware. Ab und zu schneite es dafür leicht
 
 
NOCHMAL VIELEN DANK FÜR DIE EINLADUNG – ES HAT VIEL SPASS GEMACHT
 
 
 
KARTE 
 
Gruß Daniel, überm Spitzingsee mit Birgit, Alexandra, Ralf .... und zahlreichen netten Geburtstagsgästen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.