B E R G H E I M A T

Donnerstag, 3. Oktober 2019

Der Winter hat vorbeigeschaut : Herzogstand – Heimgarten

 
Servus,
 
jetzt ist wohl erst einmal Schluss mit den hochsommerlichen Herbsttemperaturen. Von Gestern auf Heute gab’s den ersten leichten Wintervorgeschmack in den Bergen mit eingezuckerten Berggipfeln. So entschied ich mich für die schöne Wanderrunde über dem Kochelsee.
 
Start drunten am Parkplatz der Seilbahn zum Fahrenbergkopf. 
 

 
Von hier direkt über den guten Steig, teils schee in der Sonne empor zum Herzogstandhaus. 
 


 
Gleich weiter über den breiten ehem. Reitweg ...

                 
... in angenehmen Serpentinen rauf zum wolkenverhangenen Gipfel des Herzogstand 1731 m. 

                   
Nachdem ich mir im Gipfelhütterl ein frisches, trockenes Shirt spendierte startete ich zum Gratübergang. 
 
 
Flott ging’s hinüber, 
 

 
... zuletzt mit nochmaligem Anstieg zum Gipfel des Heimgarten 1788 m. 
 


 
Gleich runter zum Hütterl – drinnen in der kleinen Stube war es bumsvoll, muffig und lauter als auf der Wiesn ! 
 
 
Also genoss ich meinen Kaffee draußen im windgeschützten ‘ Rotweineckerl ‘.
 
Blick zurück zum Herzogstand
Danach machte ich mich an den Abstieg. 
 
 
Nach der Senke bei der Ohlstädter Alm ...
 

 
... nochmal ein kurzer Gegenanstieg. Später in unzähligen Kehren über den Holzkopf hinunter ...
 
 
... bis kurz nach dem Deiniger Bach das Tal wieder erreicht war.
 
 
 
-- Genau das richtige Wetter für diese Tour / 1200 Hm
-- Wege alle schneefrei und abgesehen von leichter Rutschigkeit gut zu gehen.
-- War nicht ganz alleine ! aber wohl nicht zu vergleichen wen gutes Bergwetter herrscht !
-- Wetter : Sonne – Wolken – eisiger Wind – leichte Graupelschauer  ... heute war alles geboten.
-- Insgesamt saß ich nach knapp 4 Std. wieder drunten im Auto
 
 
INFOS    ...  bin’s andersrum gegangen
 
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.