B E R G H E I M A T

Donnerstag, 31. Oktober 2019

Abenteuertour zum Wallberg via Mittertaler Graben

Servus,

heute nach der Arbeit ging’s nochmal raus in die Berg. Ziel war der altbekannte Wallberg aber diesmal einsam von Osten. Start am Parkplatz beim Beginn der Mautstraße ( Valepp / Monialm ).



Kurz hinter dem Kassenhäusl rechts über die Rottach und an einer Hüttn ...

... vorbei und anfangs über einen alten Forstweg. Bergwärts bis ich bei einer Kehre diesen verließ und einem kaum erkennbaren Steig folgte. 

Dieser quert die teils steilen Hänge, überschreitet einige Runsen ...



... und einen Bachlauf. Nach einiger Steig traf ich auf den Steig ‘ Mittertaler Graben ‘. 

Diesem teilweise kaum erkennbaren Wegspuren folgte ich bergwärts durch den lichten Bergwald. Langsam lichtete sich der Nebel. 

Schon bald hatte ich freies Gelände erreicht ...



... und stieg in der Mitte des Graben empor bis über einen markanten Absatz. 



Hier hieß es sich nun entscheiden : entweder geradeaus weiter und problemlos zum Normalweg : 


oder rechts, weglos ohne zu wissen was kommt und ob es geht : 

Natürlich entschied ich mich für die interessantere Variante. Also rechts aufwärts zu Felsstufen, 



... über diese hinauf später durch steiles Grasgelände zum oberen Felsriegel. 



Nachdem ich auch diesen überlistet hatte ...
Da drüben steig ich später ab / Mittertaler Alm

Blick hinunter in den Mittertaler Graben

Rauf geht's
... weitete sich überraschend nochmals das Gelände :


An einem quadratischen Betonfundament vorbei und hinauf zum Waldrand. 

Nun gerade durch den Wald hinauf bis ich an den Latschen ankam. 
 
G'fall Alm
Kurz hindurch geschummelt um durch Rinne zu Felsformationen zu gelangen. 

Nun wieder freies Gelände ... 

... links hinüber zum Gipfel des Wallberg 1722 m.



Aussichten :







Abstieg auf dem abgeschmierten Hauptweg zur Hintermauer Alm und gleich weiter zur Bergwachthütte. 

Nun hieß es sich nochmals entscheiden : entweder auf einem der Normalwege ins Tal absteigen - oder :

Ich schlenderte hinüber zur G’fall Alm ...


Mein wegloser südseitiger Aufstieg
... und in einem Bogen weiter hinab zur Mittertaler Alm. 



Nun noch über eine Steilstufe hinunter und ich hatte wieder den Mittertaler Graben erreicht. Diesem folgte ich nun komplett hinunter in den Nebel ... 

... und bis zur Brücke über die Rottach. 

Zum Schluss folgte ich der Mautstraße bis hinab zum Parkplatz.
 

-- Tolle Runde auf der einsamen Seite des Wallberg / 960 Hm

-- Sah und traf niemand beim Auf – und Abstieg

-- Meine Varianten sind nicht Jedermanns Sache / teils recht steil + finden muss man es auch erst mal
KARTE 
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.