B E R G H E I M A T

Sonntag, 20. Oktober 2019

Um das Tal des ‘ Kalten Brunnen ‘ über Schönberg etc.

 
Servus,
 
nach der gestrigen Kraxltour stand für heute mal eine kleine Wanderrunde auf dem Programm. Um eine staufreie An – und Heimfahrt zu haben suchten wir uns eine Tour hinten bei Lenggries heraus. 
 
Heute mal wieder mit meiner besseren Hälfte am Berg
So starteten wir am Wanderparkplatz östl. von Fleck. 
 
 
Nun ging’s auf dem üblichen Skitourenaufstieg in Richtung Schönberg bis zum querenden Forstweg hinter dem uralten Tann der Bauernrast. 
 
 
Diesem folgten wir nun nach rechts bis uns Wegspuren ( ohne WW oder Markierung ) nach links über den steilen Hang den steilen Aufstieg ermöglichten. 
 
 
 
Stets dem stumpfen, bewaldeten Rücken treu bleibend schlängelt sich der Pfad kompromisslos nach oben. Nach geraumer Zeit erreichten wir freies Gelände ...
 

 
... und das hölzerne Schönbergkreuz zeigte sich. An diesem gleich weiter ( steht nicht am höchsten Punkt ) ...
 
 
... und nun schutzlos dem starken Fönsturm ausgeliefert empor zum waagrechten Gipfelkamm des Schönberg 1620 m.
 
 
AUSSICHT :



 
Auch von hier gleich wieder nördlich hinab geflüchtet in den Sattel der Mariaeck. Nun folgten wir den WW in Richtung Lenggrieser Hütte. 
 

 
Durch das kurze Felsenlabyrinth bis zum Hauptweg ...
 


 
... und über diesen hinunter zur Hütte. 
 
 
Kurze Einkehr mit Suche nach einem windgeschützten Platzerl.
 
Hier net !

Hier is scho besser !
 
Jetzt noch kurz hinauf zum Grasleitenkopf 1433 m ...
 

Drüben der Schönberg
... und weiter über Steig zum kleinen Felskopf des Grasleitenstein 1268 m.
 


 
Von hier folgten wir dem Steig noch ein kurzes Stück hinunter in Richtung Hohenburg. 
 
Dort  drunten steht unser Wagen
Aber schon bald verließen wir den Weg und stiegen weglos weiter ab um in südlicher Richtung zu unserem Startpunkt zurück zu kommen.
 

Nicht der einzige zu übersteigende Zaun

Die Richtung stimmt
 
 
-- Es wurde eine schöne Runde 1030 Hm / gut 13 Km
-- Die Sonne zeigte sich leider nur am Anfang
-- In den Hochlagen blies der Fönwind heute recht kräftig
-- Außer im Dunstkreis der Lenggrieser Hütte waren wir so gut wie alleine unterwegs
 
 
KARTE   
 
Gruß Daniel, unterwegs mit Alexandra, Marina und Michi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.