B E R G H E I M A T

Mittwoch, 18. Januar 2012

Westl. Geierkopf

Servus,
heut nochmal das gute Wetter ausgenutzt.

Start an der Ammerwald Alpe ( fragen wg. Parken ) und auf der anderen Straßenseite durch kurzen Wald hinauf in die Schneise mit den toten Bäumen. Nach der Stufe kurz etwas flacher leicht links über Latschenstufe ( z.Zt. gut eingeschneit ) weiter nach links in Rinne, von hier in den steilen Hang........
       
           

........ unter der markanten Scharte und soweit wie möglich mit Ski hinauf.




Das Felsentor war heut komplett unter den Schneemassen verborgen, über Stapfspur gerade hinauf und links der Wechten Ausstieg in die Scharte + die Sonne.
                           


                                 
Nun mit Ski ( Harscheisen ) links über die nächste Stufe, von hier flacher hinüber zum Gipfelkreuz.
             

                                                                             
Da droben ein leichter, kühler Wind bließ fuhren wir ein kurzes Stück zurück in den windgeschützten Hang. Nach sonniger Rast Abfahrt in die Scharte und als Zugabe ( und weil noch keiner in die schattige Nordseite wollte ) fuhren wir die herrlichen Hänge nach Süden ab.



Als sich die freien Flächen verengten hieß es anfellen und Anstieg zurück in die Scharte ( ca. 350 Hm ).


Die obersten 50 Hm gings nun zu Fuß hinab, einer fuhr mit Ski ab (seitliches abrutschen - bringt nicht wirklich viel ).



Nun wieder gemeinsam, in etwa wie Aufstieg, durch besten Pulverschnee hinab zur Straße.
                 

                                       
-- Heut gings super / sichere Bedingungen / bester Schnee

Gruß Daniel, unterwegs mit Hias und Markus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.