B E R G H E I M A T

Dienstag, 24. Januar 2012

Lahnenkopf + Baumgartenschneid

Servus,

Schnee, Schnee, Schnee ....... was kurzes zum Auto fahrn, relativ lawinensicher, nicht zuweit rauf - die richtige Zeit für den Lahnenkopf.

Start am Gasthof Hennerer ( gegenüber kostenfreier, geräumter Wanderparkplatz - fein ),
                                             cptx-d1-250c.jpg

nun durchs Breitenbachtal in gemächlicher Steigung hinauf zur Oberen Krainsberger Alm mit schönen freien Flächen. Von hier weiter, an der Krainsberghütte vorbei,
                           cptx-d2-4299.jpg
zum Verbindungsrücken zwischen Lahnenkopf und Baumgartenschneid - das letzte Stück etwas steiler. Nun gings erstmal links über den baumbestandenen Rücken auf den kreuzlosen, aber baumfreien Lahnenkopf. Jetzt Abfahrt mit starkem Schneegestöber - sozusagen im Blindflug über den tollen NW Hang - in den Unmengen von Schnee eigentlich mehr ' Surfen ' als Skifahrn. Wieder an der Krainsberger Alm angekommen zog ich nochmal die Felle auf, um nochmal bis zum Verbindungsrücken aufzusteigen ( die Spur war inzwischen fast wieder komplett zugeschneit ). Nun zog ich meine neue Spur nach rechts durch den Neuschnee, über den Rücken bis zum Gipfel der Baumgartenschneid ( sehr mühsames spuren ).
                                                                                      cptx-d3-d07e.jpg
An Gipfelrast war bei dem Wetter nicht zu denken, also mit Fellen wieder ein kurzes Stück zurück - nachdem ich die Felle verstaut hatte fuhr ich noch ein Stück am Rücken hinab um dann links in den lichten Wald abzudrehen.
                                                            cptx-d4-7fe1.jpg
Nach der Waldabfahrt kam ich wieder am unteren Ende des NW Hangs heraus und weiter gings an der Alm vorbei, später auf der Aufstiegsspur durchs Breitenbachtal zum Parkplatz.

-- Relativ kurze aber schöne Tour - Lahnenkopf allein /  Bei nochmaligem Aufstieg noch lohnender.
-- Ideal bei diesen Bedingungen
-- Hatte heute eine Orgie im Pulverschnee, jetzt ist aber genug !

Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.