B E R G H E I M A T

Sonntag, 16. September 2012

Hundsalmjoch - Köglhörndl

Servus,
eigentlich war Heute eine sonnige Klettertour angedacht aber mein Kletterpartner verlor sein familieninternes Machtspiel und mußte passen. So gings alternativ mit meiner besseren Hälfte zu einer Wanderung in die Pendlinggruppe hoch über dem Inntal.
Was für eine Aussicht

Start beim Waldparkplatz kurz vorm Bergbauerhof Modal ( auf steiler Straße von Hinterthiersee - am Ghf. Wieshof vorbei ), hier parkten nur ein paar Autos - ausschließlich mit Kufsteiner Kennzeichen ! Nun folgten wir der Beschilderung zuerst in Richtung Höhlenstein später den Wegweisern zur Köglalm - hier auf den schönen freien Böden stiegen wir an den zahlreichen, malerischen Hütten vorbei um nach kurzen Gegenanstiegen weiter zu den Wiesen der Hundsalm ( Abzweig zur Eishöhle ) zu gelangen. Von hier stiegen wir über den Pfad hinauf zum Gratrücken des Hundsalmjochs und erreichten den aussichtsreichen Gipfel von Westen. Von hier gings über den soge. Tiroler Adlerweg meist auf der Grathöhe, mit zahreichen Gegenanstiegen, hinüber zum Gipfel des Köglhörndl. Nach unserer Rast und dem genießen der wunderbaren Aussicht stiegen wir östlich hinunter zur Höhlensteinalm, nach kurzer Einkehr besuchten wir noch eine der Höhlen. Zuletzt wanderten wir, anfangs über Forstweg, später über die zahlreichen Abkürzer hinunter zum Ausgangspunkt bei Modal.
-- Sehr schöne Runde mit gewaltiger Aussicht - 970 Hm
-- Besonders beim Gratübergang zahlreiches Auf und Ab
-- Sehr gut ausgeschildert / Kompasskarte Nr. 8
Bei der Köglalm

Heute keine Lust auf Eis

Über der Hundsalm vorbei

Anstieg zur Grathöhe

Am Hundsalmjoch

Blick übers Inntal zum Kaiser

Da geht's nun hinüber

Beim Übergang - immer wieder tolle Ausblicke

Am Gipfel des Köglhörndl, Blick zurück zum Hundsalmjoch

Genießen der Aussicht am Gipfelbankerl

Die Höhlensteinalm

Weit geht's nicht hinein

Belohnung beim Modal
Gruß Daniel, unterwegs mit Alexandra

1 Kommentar: