B E R G H E I M A T

Dienstag, 4. September 2012

' Flora Bohra '

Servus,
heute das erstemal ohne Rucksack, Maschine etc. durch neue Route zum Gipfel des Leon(h)ardsteins.
Heute eine Nebelwand statt sonniger Südwand
Ohne Zusatzgepäck machte es doch gleich mehr Spaß. Trotz des Dauerregens am Wochenende war die Wand erstaunlich trocken, nur im unteren Riß der 7.ten Länge war es noch leicht feucht ( Riß-Tipp : mit gut ausspreizen kommt man gut hoch ).
Die Sonne ließ sich heute nur minutenweise sehen ..... aber in der sonst recht sonnigen Südwand bei Nebel zu klettern hat auch was.
Also packen wir's an

In der 2.ten Länge

Etwas leichter - in der 3.ten Länge

Im steilen Wandl

Griffig / 5.te

Plattiger Ausstieg

In der ' geputzten ' zum Baumstand

Die Platten sind vorbei / Riß der 7.ten Seillänge

Und Ausstieg durch die Verschneidung

Das steile Startwandl der 8.ten Länge

Ausstieg durch den kurzen Kamin zum Gipfelgrat

Nach Gipfelbesuch gehts an die Abseilerei
Gruß Daniel, allein an der 200 m Wand mit Tobi
( 3.te Begehung )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.