B E R G H E I M A T

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Schönalmjoch

Servus,
 
da ich z.Zt.ein paar Tage frei habe mußte ich nun selbst mal den Schnee antesten, nach dem Wärmeeinbruch der letzten Tage waren meine Erwartungen eh nicht so hoch. Dazu melde der Wetterbericht für heute nicht gerade das idealste Bergwetter. Na dann :
Im Karwendel unterwegs, mit Blick z. Falkengruppe
Start in München bei Regen !  
Bei der Hinfahrt besserte es sich und hinter der vordersten Bergreihe stach mir ein heller Streifen ins Auge. Nun etwas besser gelaunt .... gings über Tölz nach Vorderriß und das kleine Straßerl weiter bis zum Parkplatz direkt vor Hinterriß. Zu meiner größten Freude stellte ich meinen Wagen auf dem leeren Platz ab ..... ' das paßt ja mal wieder ' dazu kam noch, zur Steigerung der Vorfreude, das das Thermometer  - 2° Grad anzeigte. Ein kurzes Stück gings nun auf der Straße zurück und nach der Brücke nach rechts. Hier wurde eine große Übersichtstafel für die sonst eher zahlreichen Tourengeher mit dem Wegverlauf + den Schutzzonen aufgestellt. Nun sollte man stets auf dem Forstweg aufsteigen bis zum Rücken des Altkots ( erster Blick zum Schafreuter ). Hier droben nun rechts in die freie, frisch abgeholzte Schneise und durch diese immer gerade empor zu einer schönen Freifläche. Nach dieser gings nochmal durch ein kurzes, steileres Waldstück .... danach noch kurz weiter am noch licht bewaldeten Kamm bis der Blick frei wird zum letzten Stück des Anstiegs : dem freien Westrücken. Hier droben hatte der Wind freies Spiel, Pulveransammlungen neben verharschten Flächen. Droben angekommen zeigte sich auch prompt die Sonne wieder, welche sich im letzten Teil des Anstiegs doch etwas verzogen hatte. Die Temperaturen und der Blick nach Westen veranlassten mich den Gipfelaufenthalt doch nicht zu lang werden zu lassen.
Im ersten Teil der Abfahrt ..... über den freien Rücken zog ich es vor den harten aber gleichmäßigen Stellen zu folgen. Nach dessen Ende in schöner Fahrt durch die Schneisen zur Freifläche und zum Beginn der freigeholzten Schneise. Durch diese in wildem Slalom zwischen den Baumstümpfen hindurch hinab zum Forstweg. Auf diesem gings nun in flotter Fahrt mit zahllosen Schwüngen hinab ins Tal des Rißbachs und zum Parkplatz.
Bei der Heimfahrt Regen !
 
-- Ging heut viel besser als gedacht.
-- Forstweg schön hart und durchgehend Schnee
-- In der Schneise schauen noch die Stümpfe heraus, aber gut fahrbar. Ebenso der obere Teil
-- Ab Forstwegende gut gesetzter Altschnee mit ein paar Zentimetern Pulverauflage
-- Der letzte Rücken wie meist, teilweise verblasen
-- Mit dem Morgen angesagtem Neuschnee sicher eine Empfehlung
-- Scharfreuter wurde auch gemacht ( 4 Autos )
Start an der Brücke - das geht sich ja gut an !

Blick ins Rhontal

Und durchs Tortal zu den Torwänden

Freifläche über der Schneise

Nun über den Westrücken zum Gipfel

Droben - weiter geht's nicht

Hinterm Scharfreuter das schlechte Wetter

Blick ins Johannestal


Der oberste Teil der Abfahrt / von Westen kommt was !

Mit Sonne schaut's besser aus

Stimmungsvoll

Das Wetter hält

Fein
 
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.