B E R G H E I M A T

Montag, 24. Dezember 2012

Rund um die westl. Tegernseer Berge

Servus,
heut ging's bei vorgesagten Temperaturen von bis zu 20 Grad ( dank Föhn ) statt zur tradionellen Weihnachtsskitour, dieses Jahr einmal zu einer Radltour. O mei das Wetter - mich wundert inzwischen eigentlich nichts mehr !

Start kurz hinter Mühl ( bei Tölz - südl. von Gaißach ) am ausgeschilderten Wanderparkplatz bei zapfigen 4 Grad. Über den Radlweg gings nun in Richtung Marienstein, teils auf Schnee und Eis - a bisserl ungut zu fahren. Dort erwartete uns nun endlich die Sonne - weiter führte unsere Tour über Häuserdörfl und Finsterwald hinab zum Tegernsee. Am See radelten wir über Bad Wiessee nach Rottach, hier gönnten wir uns erst einmal einen Kaffee. Gestärkt fuhren wir weiter über Scharling nach Kreuth. Nun folgte der unangenehmste Teil der Runde. Dank dem niedrigen  Sonnenstand lag die Strecke von Wildbad Kreuth über Glashütte zum Achenpaß und hinab zum Sylvensteinsee im Schatten. Zum Glück hatten wir Mützen und Handschuhe dabei ..... Trotzdem waren wir heilfroh als wir wieder in der Sonne auftauten. Zuletzt gings über Fleck nach Lenggries und mit ein paar kleinen Umwegen zurück zum Startpunkt bei Mühl.
-- Meine erste Radlrunde an einem  24.12. !
-- In den Schattenstrecken war's recht kühl / sonst war's recht Frühlingshaft
-- Heute machten auch die Etappen auf der Straße nicht's aus - war eh kaum Verkehr
-- Insgesamt 75 Km bei 550 Hm
Start im Schatten unterm Vorberg

Blick zum Tegernsee


Fahrt nach Kreuth

Schaut nicht gerade einladend aus

Am höchsten Punkt der Runde

Am Sylvensteinsee

An unserem Rastplatz

Vor Fleck - mit Blick z. Schönberg

Unterm Brauneck gehts zurück

Das hätten wir - schee war's
Gruß Daniel, auf Tour mit Eiko

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.