B E R G H E I M A T

Samstag, 17. Oktober 2015

Breitenstein NO Variante

Servus,


nach dem leichten Schneefall der letzten Tage in den Bergen machten wir heute ein etwas strengere Wanderung. An eine Klettertour war leider nicht zu denken und an eine längere Autofahrt um in höheren Gefilden die Skitourensaison zu eröffnen stand uns nicht im Sinn. 
Toller interessanter Aufstieg, und das am Breitenstein !!

Also staufreie Fahrt hinaus nach Birkenstein und am obersten Parkplatz den Wagen abgestellt. Nun anfangs über den Wirtschaftsweg in Richtung Kesselalm ... 
... bis zu Forstwegabzweig nach links ( Schranke ). Diesem folgten wir nun ... wieder etwas abwärts bis zu freien Flächen, hier kommt im Winter von links der Skitourenaufstieg vom Winklstüberl herauf. 

Nun hinauf zum bewaldeten Rücken, über diesen nach rechts ... später über Freiflächen empor bis wir auf einen Forstweg unter der Bucher Alm trafen. 

Dies ist zwar nicht der kürzeste Weg hier herauf aber wir hatten ja Zeit ! Jetzt blieben wir noch eine kurze Zeit auf dem Forstweg ( links ) ... die Bucher Alm blieb rechts liegen ... bis es über einen Steig in Richtung Eibelkopf / Bad Feilbach ging. 

Durch den nun leicht angezuckerten Wald bis zu den Wiesen der Steingrabner Alm. 

Weiter gingen wir nun weglos rechts hinab zur Schwarzwand, stets am Wandfuß entlang.



Am östlichen Ende der imposanten Wandflucht stiegen wir nun, teilweise über recht undeutliche Steigspuren, hinauf in einen bewaldeten Sattel. 

Von hier leiteten uns spärliche rote Punkte empor zum Felsturm des Rührkübel. 
 


Kurz danach erreichten wir den felsdurchsetzten NO Grat. 
Blick hinüber zur Durhamer Alm


Auf seiner Schneide kraxelten wir in leichtem Fels entlang / kann man links problemlos umgehen. 




Nun hieß es den Kessel nordöstlich unter dem Breitenstein zu erreichen. 
Goldener Oktober ???
Ein paar rote Punkte helfen der richtigen Punkt zu finden um rechts die richtige Stelle zu finden. Durch die Schneelage hatten wir etwas Probleme den Trittspuren zu folgen, so machten wir es uns etwas schwerer und stiegen ein Stück zu früh ab !! 
 
In dem Kessel angekommen spurten wir nun immer leicht steigend westlich hinauf. 



Immer mit etwas Abstand zu den begleitenden Felswänden erreichten wir den Ausstieg ...

... ein paar Meter östlich des Gipfelkreuzes des Breitensteins 1622 m. 

Droben angekommen ... die Sicht war recht bescheiden und recht zapfig war’s auch noch ... verweilten wir nicht allzu lange. 



Abstieg über den polierten Weg zur Hubertus Hütte ( offen ) ... an dieser gleich weiter bis wir auf den Forstweg trafen. 

Auf den sonst recht netten Abstieg über das Breitensteinfensterl hatten wir wg. der schön rutschigen Wegverhältnissen keine Lust. Also ging es nun über den Promenadenweg ... 
... an der Kesselalm vorbei ... hinunter nach Birkenstein.


-- Schöne, interessante Aufstiegsvariante auf den Breitenstein

-- Mit unserer Verlängerung beim Aufstieg wurden es 1250 Hm

-- Schnee ab ca. 1200 m

-- Wege und Graspassagen waren heut recht rutschig, wen wunderts !
KARTE   
Gruß Daniel, im ersten Schnee mit Eiko

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.