B E R G H E I M A T

Sonntag, 25. Oktober 2015

Östlicher Anstieg auf's Hintere Hörnle

Servus,
 
heute Vormittag entschlossen wir uns recht spontan noch eine kleine Runde in den Bergen zu drehen. Dank kurzer Anfahrt waren wir recht schnell am Ausgangspunkt unserer heutigen Runde. 
 
Ein Farbkleckser am Startpunkt
Start war in Grafenaschau, südwestlich von Murnau am kostenfreien Wanderparkplatz. Über die Birkenallee zum Ortsrand und anfangs über einen Forstweg in Richtung Hörnle / E4. 
 
 
Später über einen Karrenweg zum untersten Ausläufer der breiten Erosionsrinne / markant - schon bei der Hinfahrt von der Autobahn zu sehen. 
 
 
Nun über einen Steig stets links des Trichters in schönem Herbstwald aufwärts. 
 


Die Erosinsrinne, droben der Rißberg
Nach dem steilsten Stück wendet sich das Wegerl etwas nach links und erreicht einen Windwurf unterm Rißberg. Hier der erste Blick auf’s Hörnle. 
 
 
Am obersten Rand der Freifläche noch kurz rechts hinauf auf den unscheinbaren Buckel des Rißberg 1430 m. 
 

Blick in die Rinne hinab
Nun über teils sumpfige Wiesen ...
 
 

 
... hinüber zum Gipfelkreuz des Hinteren Hörnle 1548 m. 
 
Blick zum Mittl. und Vord. Hörnle

Murnauer Moos und a Stückerl vom Staffelsee

 
Aber schon gleich weiter zum nahen Stierkopf 1535 m hinüber. 
 
O'Gau

Blick über Unterammergau hinweg

Zoom - Dreitorspitze

Zoom - Zugspitze
Nach kurzer Zeit zeigte sich sogar noch etwas die Sonne und nötigte uns etwas länger zu Verweilen. 
 


 
Als Abstieg wählten wir den Weg über die Drei Marken ( Sattel ) ... anfangs über die freien Wiesen südlich abwärts, später durch Wald. Hier schauten wir uns noch kurz das ‘ Schatzloch ‘ an. 
 

 
Am Wegkreuz im Sattel folgten wir nun dem ausgeschilderten Weg ...
 
 
... in Richtung Grafenaschau und schlossen drunten im Tal unsere Runde ab.
 
Wieder im Tal - droben zieht es zu
 
-- Von dieser Seite ist das Hörnle nicht sehr besucht, deshalb recht einsam / 850 Hm
-- Wege meist gut gangbar
-- Nur weiter droben, wo schon Schnee lag, ist es etwas batzig
-- Das Wetter war uns hold, angenehme Temperatur – nur kurzes tröpfeln beim Aufstieg – Sonne am Gipfel + Abstieg
 
 
KARTE  
 
Gruß Daniel, in den westl. Ammergauern mit Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.