B E R G H E I M A T

Samstag, 3. Oktober 2015

' Guat g'flickt in Reutte ' Säuling Westwand

Servus,


heute ging’s hinüber in die westlichen Ammergauer. Dort überm Säulinghaus gibt es seit einiger Zeit ein paar neue Kletterrouten. Eine davon gingen wir heute an :  



‘ Guat g’flickt in Reute ‘ durch die Säuling Westwand mit 16 Seillängen VI+ Ao

 
Das hat heute mal wieder richtig Spaß gemacht


Nachdem wir die lästige Hinfahrt ( Stau ) hinter uns gebracht hatten ... starteten wir am Parkplatz des Säulinghauses / bei Pflach. Mit den Radl fuhren wir nun die 6 Km, 

... über den guten Forstweg, hinauf bis zum Wegende. 

Von hier waren wir nach ein paar steilen Minuten schon droben am Haus. Nun ging es über das Schotterfeld empor zum Einstieg ... am unteren Beginn der Schlucht westlich des Säulings. 
Am Einstieg ... mit tollem Blick in die Tannheimer
Nun starteten wir in die noch schattige Route. 


Die ersten beiden Seillängen bieten schon schöne mittelsteile Kletterei ... 

... danach kamen 2 Quergangsseillängen. Die 5.te ging über ein griffiges Wandl wieder gerade aufi.

Nach weiteren 4 eher querenden Längen, inzwischen waren wir in der Sonne, erreichten wir den Stand vor der 10.ten Seillänge. 



Diese war nun a bisserl schwerer ... dafür war der Fels fein + fest. 



Die 12.te Länge leitete uns wieder in den Schatten und unter die finale Schlusswand. 
Nun kam die Schlüsselseillänge ... teilweise mit tollen Griffen in steilem Fels. Leider gab es in dieser Länge 2 kurze plattige Unterbrechungen – diese gingen nur Ao. 


Schaun wie's weitergeht


In der folgenden Gufel guter Standplatz mit Wandbuch ( machten die 37.te Begehung )  und wahnsinniger Aussicht. 

Nun folgten noch 3 schöne Längen ... immer leichter werdend bis zum Ausstieg kurz unterm Kreuzgipfel. 


Nachdem wir die Kletterutensilien verräumt hatten hupften wir noch kurz hinüber zum Hauptgipfel des Säulings 2047 m. 

Die Aussicht war heute besonders toll – der Dunst hing in den Tallagen und die Gipfel zeigten sich glasklar.




Nachdem wir den Abstieg über den Normalweg / Säulingwiese hinter uns gebracht hatten hockten wir uns noch a bisserl auf die Terrasse des Hauses. 

Nachdem wir unser Gedeck weg geputzt hatten stiegen wir kurz hinunter zum Radldepot und rollten zufrieden zurück zum Parkplatz.


-- Schöne lohnende Kletterei

-- Allerbeste Absicherung

-- Bewertung ist nicht allzu streng

-- Meist kurze Seillängen / kann man teilweise zusammenhängen

-- Nicht immer aber überwiegend fester Fels / griffig

-- Die 2 kurzen Ao Stellen gehen problemlos / frei wohl um VIII


 
Gruß Daniel, an diesem Traumtag unterwegs mit Ralf

Kommentare:

  1. hallo,

    klingt ja super. Woher kann man denn die TOPO für diese Tour bekommen?

    Gruß Georg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Georg,
      das Topo wurde leider aus dem Netz entfernt ( schick mir einfach deine E-mail Adresse und ich mach a Buidl vom Topo und schick's dir dann zu ) ...
      Gruß Daniel

      Löschen