B E R G H E I M A T

Sonntag, 3. April 2016

Im ' WINTERGARTEN ' unter der Steinplatte

Servus,


da die Temperaturen zur Zeit fast schon sommerliche Grade erreichen dachten wir uns : statt einer reinen Skitour lieber was wo wir auch etwas Hand an den Fels anlegen können. Für solche Tage ist der alpine Klettergarten direkt unterm dem Gipfel der Steinplatte geradezu ideal. Südseitig ausgerichtet und mit nur 500 Hm relativ leicht zu haben.

 
SCHEE WAR'S


Von Waidring fuhren wir über die Mautstraße hinauf zum obersten Parkplatz. Mit Ski starteten wir über die leere Piste hinauf zur Stallenalm ... hier den rechten, 

.... anfangs etwas steileren Abschnitt weiter rauf zur Station des Kammerköhr. Nach dem Flachstück rechts der Piste durch kupiertes Gelände ...



... zum Gipfel der Steinplatte 1869 m.






Hier nun kurz abwärts und zum SW Ende der Mulde südlich unterm Gipfel. Die Ski ließen wir hier liegen und weiter kurz über den Steig mit Drahtseil hinab zum Klettergarten.

 
Meist schneefreie Einstiege

Erst vergnügten wir uns rechts in den nunmehr 3 Routen um die ‘ Herbstwind ‘ herum ....







.... bevor wir links hinüber zu den Platten um den ‘ Wadlbeisser ‘ wechselten.










Zum Schluss ging’s noch zu den Routen im mittleren Sektor bei der Route ‘ Schmidtchen Schleicher ‘.





Nach insgesamt 12,5 Linien ( eine ergab sich nur bis zur Hälfte ! ) packten wir zusammen ... erklommen wieder den Steig zur Mulde ... 



... und starteten dann zur unserer Abfahrt. 

Über leere Pisten runter zur Stallenalm / Einkehr ... 
 
Unser Trupp - ALLEIN
... und final zum Parkplatz.


-- Schnee hält noch eine Weile / sumpfig aber gut zu fahren

-- Klettergarten hat neben den Routen im Topo noch einiges an Zuwachs bekommen

-- Namen und Schwierigkeiten steht an den Einstiegen
-- nicht unterbewertet

-- Sehr gut abgesichert / oben Ketten mit Karabinern zum ablassen

-- 50 Meter Seil genügt

-- Fels meist trocken ebenso die Platzerl an den Einstiegen

-- Tolles Ambiente, ebenso die Aussicht

TOPO 
Gruß Daniel, über Waidring mit Tobi, Ralf und Martin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.