B E R G H E I M A T

Dienstag, 29. März 2016

Nach der Arbeit auf's Brauneck

Servus,
 
nachdem ich gestern gegenüber am Sonntraten war wusste ich – da geht noch was ! So musste ich heute letztmalig die unteren Schneereste nutzen um dem Brauneck über den Reiserhang auf’s Haupt zu steigen.
Das wird es wohl für diese Skitourensaison ( für mich ) dort gewesen zu sein ?!
 
Wer hätte das gedacht - beste Bedingungen
Start am recht verwaisten Parkplatz der BE Bahn und in ein paar Minuten zu Fuß rauf zum Hochseilgarten. 
 
Hier geht's los
Rechts davon an der Station des Sessellifts  ( außer Betrieb ) reicht ein Schneeband herunter. Also rauf auf die Ski und in sommerlicher Bekleidung geradewegs über das Schneeband empor. 
 
 
Dieses wurde schon bald breiter und der Schnee immer üppiger. 
 
 

 
Im oberen Teil ist zwar noch Skibetrieb – aber recht eingeschränkt ... mehr als eine Handvoll Skifahrer kreuzten nicht meinen Weg. 
 
 

 
Rasch hatte ich die oberste Liftstation erreicht ... über den letzten Hang, am Brauneckhaus vorbei zum Gipfelkreuz 1555 m. 
 

 
Ganz allein frönte ich der immer wieder feinen Aussicht ...
 
 
... und als die Sonne sich kurz zeigte hockte ich mich nieder / mei geht’s uns gut. 
 
 
Abfahrt über die leeren Pisten in feiner Abfahrt bis knapp vor den Parkplatz.
 


 
-- Wer ein paar Minuten Ski tragen nicht scheut sollte nochmal hin
-- Der Schnee hält wohl noch eine Weile
-- Sehr feine Abfahrt dank der schön weichen, sulzigen Schneeauflage
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.