B E R G H E I M A T

Montag, 15. August 2016

Auf + um den Hennenkopf


Servus,
 
heute drehten wir über dem Längental eine schöne Runde. Das Wetter war recht wechselhaft angesagt so dachten wir ... des werd aba scho geh. Die Sonne verwöhnte uns trotzdem ab und zu, dazu gab es teilweise in Wolken eingehüllte Gipfel und auch Gewittergrollen gehörten heute zum Programm.
 
Unser heutiger Gipfel in Schleiern
Start am hintersten, kostenfreien Parkplatz an Beginn des Wegs zur Kirchsteinhütte / kleine Straße von Arzbach. Nun über die ersten Kehren dem Forstweg gefolgt bis zum Abzweig. Hier nun geradeaus weiter in Richtung Neulandhütte ... später über die schöne freie Schneise der Dudl Alm ...
 
 
... um dann nach einem steileren Stück auf dem freien Rücken des Längenbergs zu gelangen. Hier an der gleichnamigen Alm vorbei ... 
 

Unser Ziel - a Stückerl haben wir noch vor uns
... über die Freifläche ...
 
 
... später Steig durch steilen Hang hinüber zur Tiefental Alm. 
 
Oben druckts gut umeinand und Gewittergrollen ist zu hören

Eiertanz durch die batzigen, saftigen Wiesen der Tiefental Alm
Jetzt über den Hang östlich der Tiefentaler Köpfe ...
 
 
... hinauf in einen Sattel ...
 
 
... nun über einen letzten kurzen Hang zum Gipfelaufbaus unseres heutigen Ziel. 
 
 
Etwas rechts des markanten Einschnitts / Kamin über eine Rinne empor zum Gipfelkreuz des Hennenkopfs 1613 m. 
 
 
Die Wolken hatten inzwischen den kompletten Gipfel eingehüllt ... 
 
 
... also blieben wir nicht allzu lange hier droben. Nachdem wir wieder die Rinne hinab gestiegen waren ...
 

Drunten unser nächsten Ziel - die Probst Alm
... folgten wir dem Zaun über den Rücken in Richtung Süden ... bis sich ein frisch ausgeschnittener Pfad durch die Latschenfelder zu erkennen gab. Über diesen in die eine Scharte ...
 
 
... und nun den sehr undeutlichen Trittspuren hinunter nach Osten ... 
 
Jetzt wäre der Gipfel wieder wolkenfrei !!
... zuletzt erreichten wir Dank offener Augen die Probst Alm. 
 
 
Von hier folgten wir nun dem guten Steig in Richtung Längental. Kurz nach dem Überschreiten des Baches ...
 
 
... hatten wir die rutschigsten Passagen geschafft und erreichten den nun immer besser werdenden Forstweg. 
 
 
Der Talabschluß die imposante Probstenwand
Dieser führte uns hinunter zur Hinteren Längentalalm – hier tauschten wir Euros in :
 
 
Zu guter Letzt wanderten wir gemütlich durch das malerische Tal hinaus ... 
 

Nochmal ein Blick zurück
... an der Kirchsteinhütte vorbei hinab zum Ausgangspunkt.
 
 
-- Mal wieder eine schöne Wanderrunde gedreht 920 Hm – mit kurzer Zufahrt von MCHN.
-- Wenig Leute unterwegs
-- Wege trotz schon 2 schöner Tage immer noch recht batzig
 
 
 
KARTE  

 
Gruß Daniel, auf der Runde mit Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.