B E R G H E I M A T

Samstag, 9. März 2019

Zwischen Steilner Joch und Brünnsteinschanze

Servus,
nach Besuchen in der schneefreien Zeit reifte in uns der Wunsch dort droben, zwischen dem Steilner Joch und der Brünnsteinschanze, mal eine Skitour zu machen. Zahlreiche freie Hänge würden wohl eine schöne Reibn ermöglichen. Nach dem Kartenstudium und unter Berücksichtigung der doch recht zahlreichen Schutzzonen ( bei Schneelage ) hatten wir uns eine schöne, naturverträgliche Rundtour zusammen gestellt.


Start am Waldparkplatz ( Start z. Tour hinauf zur Brünnsteinschanze ). 

Wir starteten von Parkplatz aber zuerst einmal entlang des Auerbachs in Richtung Rosengasse. 


Nach einer kurzen Waldpassage erreichten wir über einen Forstweg das Tal des Baumoosbachs. 

Diesem folgten wir nun in anregender Steigerei ...



... bis wir, kurz vorm Ende des Tals, links hinauf in freies Gelände aussteigen konnten. Über weite Freiflächen erreichten wir die Baumoos Alm ...


... ebenso offen ging es weiter ... 



... über eine kurze Steilstufe in das Becken der Seeon Alm. 


Nach einer weiteren kurzen Waldpassage hatten wir das tolle Becken unter den Nordabstürzen des Steilner Jochs erreicht. 


Durch dieses legten wir unsere Spuren hinauf in den Sattel zwischen dem Pkt. 1596 m und unserem ersten Ziel. Hier droben angekommen begrüßte uns ein frisches Winderl. 

Über den stumpfen Rücken um links droben der obersten kleinen Felsstufen direkt zum Westgrat auszusteigen.
Ein paar Meter nach links und unser erstes Ziel war erreicht, das Steilner Joch 1747 m.

AUSSICHTEN :





Abfahrt entlang unserer Aufstiegsspur bis wir noch oberhalb des Sattels in das, nun schön sonnige Becken einfahren konnten. Gut, sehr gut ging’s ...





... nach dem kurzen Flachstück bei der Seeon Alm fuhren wir über die, auch gut zu fahrenden Hänge ...


... zur Sog Oim :

Hier war nun windberuhigt und mit Sonne gut rasten.
Nachdem die Felle wieder aufgezogen waren stiegen wir in einer Schleife, ...

... zuletzt von Nord empor zur unscheinbaren Erhebung des Pkt. 1479m.  

Jetzt folgte ich Zweite, ebenfalls tolle Abfahrt hinunter zur Seelacher Alm.




Ein letztes Mal die Felle dran. 

Nun folgte der einzige Anstieg heute auf einer vorhandenen Aufstiegsspur ...


... empor zur Brünnsteinschanze 1547 m.

AUSSICHTEN :




Abfahrt über den Rücken nach Norden, 


... kurz durch eine Schneise zum nächsten feinen Hang ...


... um danach über die noch steilere Waldschneise auf den Forstweg zu treffen.





Dieser brachte uns über die Schoißer Alm in flotter Fahrt wieder hinunter zum Waldparkplatz.
-- Es wurde eine tolle, sehr abwechslungsreiche Rundtour / 1300 Hm
-- Am Steilner Joch und auf der Brünnsteinschanze je 2 Tourengeher getroffen, sonst allein auf weiter Flur
-- Das Wetter wurde im Tagesverlauf hingegen der Vorhersage immer sonniger
-- Dank dem Neuschnee waren falls es dort Spuren gab ( außer finaler Anstieg zur Brünnsteinschanze ) alles jungfräulich / heute leichte Spurarbeit
-- Alles sehr gut zu fahren, droben schöne Neuschneeauflage – weiter drunten tragender Sulzschnee / kein tiefer Sulz oder Bruchharsch
Gruß Daniel, auf der Runde unterwegs mit Hias und Eiko

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.