B E R G H E I M A T

Mittwoch, 13. März 2019

Rauheck + Hirschberg

Servus,

es hat mal wieder Neuschnee gemacht : Also trieb es mich heute nach der Arbeit nochmal raus in die Berge. Da die Lifte hinten in Scharling/Point nur noch an den Wochenenden in Betrieb sind , ging’s heut auf den altbekannten Hirschberg.

 
So stellt man sich einen schönen Feierabend vor


Vom Parkplatz weg mit Ski ... 


... über das unter der Woche verlassene Skiterrain. Als erstes ist die lange Pistenschneise zu meistern – diese steilt sich nach obenhin immer mehr auf. Zur Belohnung erwartete mich auf dem oberen Absatz die Sonne.




Nun nahm ich den oberen Almweg ...


... um diesen aber nach einiger Zeit zu verlassen. Ich zog meine Spur durch den lichten Bergwald ...


... hinauf zum freien Rücken. 


Dieser brachte mich durch die wunderbare Winterlandschaft ...




... zum schmucklosen Punkt des Rauheck 1511 m.



Drüben mein nächstes Ziel - Hirschberg Vorgipfel

Weiter am unschwierigen Rücken, zuletzt leicht abwärts zu den Rauheckalmen ...
 

... und weiter zum Beginn des Osthangs. Durch diesen legte ich mir meine eigene Spur ... 
 

... schon kurz unterhalb des Vor(Ski)gipfels begrüßte mich ein schneidiges Winderl.




Weiter über die weite, freie Fläche hinüber zum Gipfel des Hirschberg 1668 m.



 
ALLEIN
Auch hier droben windelte es recht unangenehm.


Ein paar AUSBLICKE : 






So zog es mich schon nach kurzer Zeit runter zum kleinen Hütterl. Hier war es um einiges besser auszuhalten. Ich genoß die Sonne, die Aussicht und die absolute Ruhe.




Zurück zum Vorgipfel ...
 
Der Wind wird wohl meine Spuren bald wieder verschwinden lassen
... und Start der Abfahrt. Am rechten Rand des Osthangs fuhr ich hinab ... 




... an den Almen vorbei um die Hänge in der Nähe des Almwegs zu verzieren. 


Irgendwann traf ich dann doch auf die Normalabfahrt bei der Gründalm. Weiter zur Pistenschneise und anfangs etwas ruppig dort hinunter. 


Schon bald zog es mich rechts hinüber in die Lifttrasse – 


... hier ging’s sehr fein.




-- Heute war’s recht einsam am sonst überlaufenen Hirschberg / nur 3 Leit gesichtet

-- Kurze Variante über das Rauheck leicht + schön

-- Starker, stürmischer und kalter Westwind
-- In den freien, dem Wind ausgesetzten Lagen hat es fette Verwehungen

-- Da die Abfahrt auf den windabgewandten Seiten verläuft gab es eine Abfahrt im Pulverschnee – dieser liegt auf einer harten, stabilen und mächtigen Altschneedecke

-- Nur im untersten Teil hatte er schon an leichten Stich



KARTE  

Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.