B E R G H E I M A T

Freitag, 8. März 2019

Bei Sauwetter auf's Hintere Hörnle

Servus,
 
obwohl hinten im Süden eine dunkle Wolkenwand stand machte ich mich heute nochmal nach der Arbeit auf in die Berg. Was muss – das muss ! Langsam begann es zu regnen aber zum Glück verwandelte sich dieser bis zu meinem Ausgangspunkt in Bad Kohlgrub langsam in Schneeregen. Nach spendieren von 3 Euronen ging’s vom Auto weg mit Ski los.
 
Der Winter is noch net vorbei
Das passt ja ... weiter droben sah ich schon die dicken Schneeschauer über dem Bergwald hereinziehen.
 
 
Im unteren Teil nahm ich den Weg der Rodelbahn, hier anfangs 2 kurze apere Stellen.
 
 
Eine kurze Abkürzung ...
 
 
... danach wieder am Weg.
 
Mit mal weniger Schneeauflage ...
 
 
... aber es steigerte sich recht rasch.
 
 
Beim Abzweig folgte ich den WW zum Hint. Hörnle / Jagdhütte.
 
Hier gab es nun ein paar Hindernisse ...
 
 
... und schon bald hatte ich die Jagdhütte erreicht.
 
Links an dieser vorbei ...
 
 
... und ich hatte den Rücken kurz vorm letzten Aufschwung zum Gipfel erreicht.
 
 
Hier erwartete mich nun ein schneidiger Wind – schee is was anderes !
 
Schneefahnen
Mit Ski bis zum Kreuz des Hint. Hörnle 1548 m.
 
 
AUSBLICKE :
 

 
Auf eine kleine Erweiterung der Tour hatte ich keine Lust.
 
Weder zum Stierkopf :
 
 
Noch zum Mittleren oder zum Vorderen Hörnle :
 
 
Stattdessen machte ich mich an die Abfahrt.
 
 
Blick zurück - die nächste Wolke hat den Gipfel verschluckt
An der Hörnle Hütte vorbei ...
 
 
... anfangs in der Lifttrasse des Oberen Schleppers bis ich weiter über die leere Piste meine Schwünge zog.  
 
Kein Wunder :  freie Fahrt
Drunten wechselte ich nach rechts zur Aufstiegspiste, über diese zum Parkplatz.
 
 
-- Heute eine nette kleine Einsamkeitstour / 650 Hm
-- Ganz drunten schon ein paar Schneelücken aber noch lohnend
-- Sessellift + die Schlepper standen, deshalb im unteren Teil Aufstieg über den Rodelweg ( bei Betrieb nicht ratsam )
-- Anhaltender Schneefall – mal mehr mal weniger
-- Ein paar mm Neuschnee hat's gemacht
-- Droben im freien Gelände starker Wind
 
 
Sauwetter nur in die Berg
 
KARTE  
 
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.