B E R G H E I M A T

Samstag, 13. Juli 2019

Um und auf den Breitenstein

Servus,
 

heute durchkreuzte das wechselhafte Regenwetter unsere Bergpläne. An eine Klettertour war beim besten Willen nicht zu denken. Also machten wir eine abwechslungsreiche, spannende Rundtour um und auf den Breitenstein.




Start am Parkplatz in Birkenstein und anfangs in Richtung der Kesselalm bis es links ab ...





... in Richtung Bucher Alm ging. An dieser vorbei ...


... und hinüber zur Freifläche der Steingrabner Alm. 




Ab hier nun weglos hinunter zum Wandfuß der imposanten Schwarzwand. 



Stets unter dieser, mit einem ganzjährigen Kletterverbot belegten Wandflucht ...




... bis es steil durch lichten Wald aufwärts zu einer Stufe ging. 


Weiter steil hinauf zum Felsturm des Rührkübel. 


Nun rauf auf den Ostgrat ...



                                



... und in leichter Kletterei bis die Felsen endeten. 


Nun über eine Stufe hinein ...



... in den großen Wiesenkessel welcher nördlich des Gipfels eingelagert ist. Entlang der begrenzenden Felsen ...


... bis direkt unter das Gipfelkreuz. Hier nun gerade empor ...




... und Ausstieg direkt am verwaisten Gipfelkreuz des Breitenstein 1622 m.





AUSBLICKE :




Zum Verweilen war uns bei dem Sauwetter nicht zumute ...




... also gleich hinab zur Hubertus Hütte. Als einzige Gäste hatten wir in der warmen Stube freie Platzwahl. 


Nach dem Konsum von Kaffee + Kuchen und einer längeren netten Unterhaltung mit den Wirtsleuten machten wir uns an den weiteren Abstieg. Für diesen wählten wir die steile Variante über das Breitensteinfensterl. 




Zuletzt trafen wir auf den Normalweg und schlenderten hinab zum Ausgangspunkt.



-- Heute eine sehr einsame Runde / 1000 Hm

-- Der erwartete Dauerregen blieb aus, nur ab und zu tröpfelte es a bisserl

-- Dafür war der Untergrund/Gras schee nass – Schuhe wurden gut gewässert

-- Bis zum Rührkübel, wen man alles findet ohne Schwierigkeiten

-- Danach kann man es sich nach Lust und Laune leichter oder schwerer machen




Gruß Daniel, in den heimatlichen Bergen mit Holger, Eiko und Hias

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.