B E R G H E I M A T

Freitag, 1. November 2019

Runde über Schreckenkopf + Dümpfel

Servus,
heute ging’s zu einer kleinen Wandertour um dem Nebel in den Niederungen zu entfliehen. Ziel waren die so gut wie baumfreien Hänge droben am Sudelfeld. So starteten wir am Parkplatz bei der Arzmoosbrücke - bepackt mit Liegematten. Hier droben in dem Kessel waberte noch der Nebel umher. 
SCHEE - Wandern über den Wolken

So ging’s gleich ‘ flotten Schrittes ‘ entlang der Straße ( ca. 1,5 Km ) ...

Am Rampoldkaser vorbei
... bis linkerhand ein Wirtschaftsweg begann. 

Diesem folgten wir bis hinauf zur Sattelalm. 
 
Es lichtet sich langsam


Weiter, nun mit Sonne, weglos über die Wiesenhänge ...



... bis hinauf zum Buckel des Schreckenkopf 1316 m.

AUSSICHTEN :




Hier droben ließen wir uns nieder und genossen die wärmende Sonne und die schöne Aussicht. 


Leider zogen von Westen langsam hohe Wolkenfelder herüber und beendeten somit den gemütlichen Teil des Tages. So packten wir zusammen und stiegen abermals weglos in die Senke ...

... vor unserem nächsten Ziel. Schnell waren wir droben am aussichtslosen Dümpfel 1364 m.

Von hier war der Plan über den Grat in Richtung NO abzusteigen um in einem Bogen ins Arzmoostal zu kommen. 
 
Da wollten wir eigentlich hinunter
Nachdem wir bis ca. 1150 m hinabgestiegen waren wurde es immer ungriabiger und steiler. 


Nach kurzer Belehrung Ihrerseits ! stiegen wir also wieder hinauf zum Dümpfel. 
 
Glei wieder droben
Hier nun über die gutmütigen Wiesenhänge ...

...  hinunter ins Vorderste Arzmoostal ...


... und zurück zum Parkplatz.
-- Schöne kleine Unternehmung / mit Abstiegsversuch ca. 550 Hm
-- So gut wie waldloser Aufstieg
-- Heute in der Sonne angenehme Temperatur
-- Beim Auf – und Abstieg allein am Berg
Gruß Daniel, auf der Südseite mit Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.