B E R G H E I M A T

Sonntag, 29. Dezember 2019

Es geht doch schon : Schönalmjoch + Rosskopf

 
Servus,
 
 
in der Früh ein Blick hinaus : des werd ein wunderschöner, sonniger Tag. Also startete ich kurzentschlossen mit meiner besseren Hälfte in Richtung Tölz. Dort entschwand sie zu einer Flachwanderung und ich fuhr weiter nach Hinterriß. Dort hinten im schattigen und tiefgefrorenen Tal startete ich zu meiner Skitour. Ganz sicher war ich mir nicht ob die Tour schon geht / im Nachhinein war ich sehr froh das ich es gewagt habe !
 
Anfangs ging’s in angenehmer Steigung in weiten Schleifen über den als Rodelweg präparierten Forstweg hinauf. 
 

 
Schon von hier hat man stets tolle Blicke hinein ins wilde Karwendel. 
 

 
Nach ein halben Stunde erreichte ich nun endlich die Sonne. 
 
 
Die Handschuhe und die Mütze verschwanden im Rucksack und dafür kam die Sonnenbrille zum Einsatz. So stieg ich mit bester Laune zum Beginn des Rücken des ‘ Altkot ‘. 
 
 
Nun hinauf zur Schneise und durch den Stockhang ...
 

 
... hinauf zur mittleren Freifläche. 
 

 
Nach einem kurzen, steileren Waldstückerl erreichte ich den obersten Kammverlauf. Schön ging es nun in guter Spur ...
 
 
... bis zum schmucklosen Gipfel des Schönalmjoch 1986 m. Allein genoss ich die fantastische Rundumsicht :
 




 
Ich startete gleich ohne Gipfelrast zur ersten Abfahrt. Durch den Südhang in feinstem Pulver ...
 

 
... hinunter bis zu den Grundmauern der verfallenen Schönalm.
 
 
Hier war besser rasten ! Windstill mit Aussicht :
 

Da geht's nun noch aufi
Von hier muss man nochmal anfellen um wieder ein Stück aufzusteigen damit man wieder zur richtigen Abfahrt kommt. Ein Stück stieg ich dort hinauf aber bog schon bald nach links ab. In netter Spurarbeit ...
 

 
... stieg ich noch hinauf zur ebenfalls kreuzlosen Erhebung des Rosskopf 1839 m.
Auch von hier gab’s was zu sehen :
 
Das vorher bestiegene Schönalmjoch mit dem tollen Südhang


Jetzt abermals durch pulvrige Hänge hinunter ...
 

 
... und Querung zurück zur mittleren Freifläche. Nun mit etwas gebremster Abfahrt durch den Stockhang bis zum Beginn des Forstweg.  
 
 
Ab hier ging’s nun in rassiger Schussfahrt bis hinab ins Tal.
 
 
 
-- Hatte nicht gedacht das es schon so gut geht !
-- Schnee vom Start weg
-- Der Stockhang des Altkot könnte noch etwas mehr Schnee vertragen aber mit etwas Umsicht geht es Skischonend
-- Im weiteren Verlauf genügend Unterlage
-- Gipfelhang war heute ein Traum mit noch viel Platz für die eigene Spur
-- Lohender kurzer Abstecher zum Rosskopf mit viel Pulver als Belohnung
 
SCHEE WAR’S 
 
Gruß Daniel
 
                        Belohnung beim ‘ Campingwirt am Bibisee ‘ mit Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.