B E R G H E I M A T

Samstag, 30. Juni 2012

Glaswand Nord

Servus,
........... für Heute 34 Grad angesagt - auf klettern/braten in der Sonne stand uns nicht der Sinn, deshalb fiel unsere Wahl auf die Glaswand Nord mit Schattengarantie !!
Zum Glück - Klettern im Schatten !

Start mit den Radln am Parkplatz des Alpenwarmbads in Benediktbeuern - jetzt gings zum Glück meist im Schatten der Bäume hinauf zum ersten Anlaufpunkt : der Brunnen der Kohlstatt ( Freifläche mit Stadel + Jagdhaus ) nachdem die Flaschen aufgefüllt waren weitere Auffahrt ....

 ...... in Richtung Glaswandscharte bis zu einem orangen Pfeil an Baum welcher nach rechts weist ( 7,5 Km ca. 1 Std. ) hier ließen wir die Rösser stehen und stiegen in ca. 10 Minuten zur schattigen Wand hinauf. So eine Überraschung - außer uns hatte noch ein nettes Kletterpärchen die gleiche Eingebung wie wir und machten sich gerade kletterfertig.
- Als erstes stiegen wir in die Route ' VITUS ' am Je-Ti Pfeiler ein - steil aber gut gesichert gings in 4 Seillängen VII-/VII empor ( ab und zu etwas strammer Seilzug - verlängern ). Am Ausstieg, in der 4ten Länge ..... zwischen vorletztem und letztem Haken mußten wir einen Zug nullen ( nie und nimmer ne VII !! ?? ). Abstieg per abseilen - problemlos da recht steil !
- Nun machten wir die Route ' GEDULDSFADEN '  mit 3 Seillängen VI + , die 4te Länge schenkten wir uns da ich sie von der letzten Begehung als sehr unlohnend ( langer grasiger Ausstieg ) in Errinnerung hatte. Abstieg ebenfalls per abseilen.
- Nach einer Stärkung stiegen wir in das ' NAGELBRETT ' ein, 2 Seillängen VI ..... auch schön zu klettern, leider noch etwas feucht.
So - nun hatten wir genug für Heute ..... packten zusammen und stiegen flott hinab zu den Radln. Die Abfahrt auf dem Auffahrtsweg war dank dem kühlenden Fahrtwind der reine Genuß.
-- Absolut schattige Wand, ideal für solche Hitzetage wie Heute
-- Selten begangene Routen mit guter Absicherung, jeder Stand mit Ring zum abseilen
-- Typischer Nordwandfels
-- Die Routen Vitus + Malin sind inzwischen fertig geputzt
INFOS : http://www.alpines-klettern.de/Neutouren/Routenbeschreibungen/Glaswand-Zustieg.pdf

1. Tour VITUS mit Standplätzen

Und los geht's

Angenehme Temperaturen

Steil + schön, in der 3ten Länge

In der Schlußwand / 4te

Der knackige Ausstieg

Nordwand Idylle

In der Linie - Geduldsfaden

Ebenfalls schöne Kletterei


Ralf kurz vorm Stand

Zu guterletzt in der Route Nagelbrett

Schluß für Heute
Gruß Daniel, auf der Flucht vor der Sonne mit Ralf

1 Kommentar:

  1. "So eine Überraschung" dachten sich Anna und Hans von den Peißenberger Kletterern - eine zweite (mir nicht ganz unbekannte) Seilschaft hatte sich an der in Klettererkreisen eigentlich völlig unbekannten Glaswand eingefunden :-))
    Ein bissl schade, daß sich die Feuchtigkeit in dem Nordwandkessel recht lange hält. Weil wir das schon so vermutet haben, haben wir nur ein Bündel Bolts am Wandfuß deponiert, die Maschine und das andere Zeug zu Hause gelassen: heute nur klettern.
    Schön, wenn Euch die Routen an der Glaswand (oder auch am Breitenkopf, wie ich lese) gefallen: genauso war's beabsichtigt.
    Vielleicht sieht man sich ja wieder mal...

    Grüße, Hans

    AntwortenLöschen