B E R G H E I M A T

Donnerstag, 30. August 2012

Grüneck + Leonardstein

Servus,
nachdem ich vorgestern bei unserer Bohraktion in der Südwand des Leonardstein was verloren hatte mußte ich heut nochmal notgedrungen durch die Wand. Da ich allein unterwegs war von oben nach unten.
Wird das Wetter halten ?
Diesmal startete ich am Parkplatz beim GH zur Post in Kreuth und stieg über den Normalweg zum Gipfel hinauf.
Nun seilte ich mich 9 mal über die neue Route bis zum Wandfuß ab ....... und ich fand was ich verloren hatte ! Da das Wetter widererwarten immer noch hielt stieg ich gerade durch den Märchenwald zum Ansatz des Grünecks hinunter, auch hier gings wieder weglos über steile Grashänge gerade empor zum breiten Westrücken - toller Blick auf die gegenüber liegende Südwand. Über den licht bewaldeten Rücken suchte ich mir meinen Weg zum höchsten Punkt. - - - Beim Abstieg blieb ich immer auf dem anfangs gut ausgeprägten Ostrücken bis ich nach ca. 20 Minuten zu einem flachen, ebenen Absatz kam, hier stieg ich durch den steilen Bergwald gerade hinunter in Richtung Kreuth. Am südlichen Ortsende angekommen lief ich das kurze Stück zurück zum Auto.

-- Etwas ungewöhnliche Reib'n / 900 Hm
-- Der Gipfel des Grünecks wird wohl sogut wie nie bestiegen, obwohl die Überschreitung von West nach Ost durch die totale Einsamkeit schon was hat.

Gipfelblick nach Osten - Risserkogel

Das Grüneck - da gehts nun hinüber / von rechts nach links

Abstieg von Leonardstein per abseilen ( 9 mal )

Durch dem Märchenwald


Leonardstein Südwand vom Westrücken

Blick zum Schildenstein vom Grüneck

Am Ostrücken - drunten der Ausgangspunkt

Wieder im Tal, droben der ostseitige Abstiegsrücken
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.