B E R G H E I M A T

Sonntag, 21. Juni 2015

Zum und um den Starnberger See

Servus,
 
nachdem ich den heutigen Wetterbericht gelesen und mir diverse Webcam einverleibt hatte, kam ich zur Entscheidung : in die Berg muss ich heut nicht. So blieb der Wagen stehen und ich startete von Daheim mit meinem Radl in Richtung Starnberger See.
 
Heute alles GRAU in GRAU
Nachdem ich den Stadtrand erreicht hatte fuhr ich über die zur Zeit verkehrsberuhigte Olympiastraße nach Wangen. 
 
 
Von hier war es nicht mehr weit hinab nach Percha am See. Die Seeumrundung machte ich im Uhrzeigersinn. Meist fuhr ich drunten am See entlang, hier ist kein Verkehr ... auch Fußgänger ließen sich heute kaum blicken. 
 
 
So kam ich gut voran. Bei der Fahrt durch das Ambacher Badegelände ...
 
 
... meinte ich die Badesaison sei schon beendet : keine Badegäste, die Kioske dicht verrammelt .... so stell ich mir den Sommeranfang eigentlich NICHT vor! 
 

Die einzigen Badegäste / nicht mal sie wollen ins Wasser !?
Schon bald hatte ich das südlichste Eck des Starnberger Sees erreicht, in Seeshaupt gönnte ich mir eine kurze Pause. 
 

 
Zum Glück überdacht ... den es begann zu regnen. Nachdem der gröbste Schauer vorbei war schwang ich mich wieder auf’s Radl und bei leichtem Regen und triefnassen Straßen fuhr ich in Richtung Tutzing. 
 

Da drüben war ich erst vor kurzem
Zum Glück wurde es wieder trockener und so kam ich noch relativ trocken über Starnberg – Wangen wieder zurück nach München.
 
 
-- Eigentlich eine schöne Tour mit knapp 90 Km, heute war etwas Durchhaltevermögen und die Lust überhaupt zu starten gefragt !
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.