B E R G H E I M A T

Samstag, 7. November 2015

Auf und Um den Zwiesel

Servus,
 
eigentlich war für heute eine Klettertour geplant aber nachdem eine kurze Schlechtwetterstörung sich genau die Nacht zum Samstag herausgesucht hatte fiel dieser Plan flach. Auch am frühen Morgen war noch alles wolkenverhangen und es regnete sogar a bissel ( schon lang nicht mehr gehabt !! ) ... so ließ ich den Tag gemächlich angehen. Am späten Vormittag, das Wetter verbesserte sich zusehens, dachte ich mir : was Kleines geht sich schon noch aus. So entschied ich mich zu einer Radlrunde über den für mich am schnellsten zugänglichen Höhenzug.
 
Als wäre es in der Früh nie ' schlecht ' gewesen !?
Nach einer halben Stunde Fahrt ließ ich meinen Wagen in Bad Heilbrunn stehen ... nun radelte ich auf dem Radlweg ...
 
 
... neben der Straße in Richtung Tölz, am Stallauer Weiher vorbei & es schien wieder, wie gewohnt die Sonne ! 
 
 
An der Blombergbahn querte ich die Bundesstraße und kurbelte über den Fahrweg / Schotter aufwärts. 
 
 
Am Scheitelpunkt nahm ich den rechten Weg ( links geht’s zum Blomberghaus ) und fuhr ins freie Gelände bis zur Schnaiter Alm. 
 
 
Von dieser stieg ich über den freien Rücken hinauf zum Gipfelkreuz des Zwiesel 1348 m. 
 
Ich geh da mal lieber zu Fuß rauf !! und schone die Bergwiesen
Am Rücken - Blick über das Blomberghaus hinweg
GIPFELAUSBLICKE : 
Das Isartal mit Lenggries

Und in Richtung Benewand
Hier blieb ich nur kurz, zuviel Leit ... also zurück zum Radl und weiter auf dem Weg in Richtung Süden. 
 
 
An der folgenden T Kreuzung nahm ich den rechten Weg ( links ging’s zur Gassenhofer Alm ) und rollte hinunter bis zum Beginn der freien Wiesen der Lehenbauer Alm. Noch vor den Hütten beginnt ein Wegerl ‘ nach Bichl ‘ ... diesem folgte ich nun. 
 
Hier bog ich rechts in das unscheinbare Wegerl ab
Anfangs noch fahrbar, stets links eines tief eingeschnittenen Graben ...
 
 
... wurde dieser Trail ...
 
Hier geht's noch super
... immer steiler und so musste ich ein kurzes Stück mein Radl abwärts schieben.
 
 
Nachdem ich den Bach überschritten hatte 
 
 
wurde es wieder fahrbar ... zuerst noch a bisserl ruppig ...
 
 
... aber es wurde immer besser. Nun an der Bichler Hütte vorbei 
 
 
und entlang des Steinbachs in schöner Fahrt hinaus ins Tal. 
 
 
Da ich mir die Fahrt entlang der Bundesstraße zurück nach Bad Heilbrunn nicht antun wollte wählte ich den Umweg ( + 350 Hm ) über den Enzenauer Berg. Also am Schwimmbad vorbei, dann rechtshaltend am Gasthof ‘ Ludlmühle ‘ bis zum Ortsbeginn von Obersteinbach. Kurz vorher fuhr ich rechts ( gegenüber der kleinen Kapelle ) über den Forstweg aufwärts. 
 
 
Nun gings in leichten auf und ab um den Enzenauer Kopf herum ...
 
 
... bis nach einer Bachdurchfahrt der Weg steil links hinab führt ... direkt zu meinem geparkten Wagen in Bad Heilbrunn.
 
-- Schöne lohnende Runde ohne Verkehr / ca. 27 Km bei gut 1000 Hm
-- Trail + kurze Schiebepassage zwischen Lehenbauer Alm und Bichler Hütte
-- Auf der Süd - und Westseite des Zwiesels sind Wanderer oder Radler sehr rar !!
 
 
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.