B E R G H E I M A T

Sonntag, 21. Februar 2016

Schneefrei auf den Buchberg

Servus,


bei den heutigen Schnee – und Lawinenbedingungen zogen wir es vor eine kleine schneefreie Wanderrunde zu unternehmen. Da das Wetter von Westen besser werden sollte verschlug es uns an den westlichen Rand der Ammergauer Berge. 
 
So war es dann auch, dazu 2 stellige Plusgrade !
Nach checken der diversen Webcams fiel unsere Wahl auf den kleinen Buckel des Buchbergs direkt über Buching. Eigentlich ein Skiberg mit Sessellift etc.  – diese waren heute natürlich außer Betrieb ... ohne Schnee geht halt net viel !!



So starten wir an verwaisten Parkplatz von der Talstation ( direkt links neben der Straße nach Füssen ). 

Die Schilder leiteten uns, anfangs kurz an ein paar Häusern vorbei zum Beginn des ‘ Bachwegs ‘. 

Dieser führte neben einem kleinen Bacherl recht schnell aufwärts. 

Der meist recht verwurzelte Weg war gut zu gehen und kaum batzig. Nach einer kleinen Skihütte ...
...  noch ein kurzer Wiesenhang ...
Die einzigen Schneereste
... und schon waren wir droben am Buchberg 1142 m. 

Neben der Bergstation des alten Sessellifts thront hier droben das nicht kleine Buchberghaus. Von hier droben hatten wir eine wirklich feine Aussicht.


Der Forggen – und der Bannwaldsee :



Weiter hinten die Tannheimer Berge :



Und die Berge der Ammergauer um die Hochplatte :





Da der Wind doch noch etwas nervte zogen wir uns zur Stärkung ins Innere zurück.



Unseren Abstieg brachten wir über den ‘ Kulturenweg ‘ hinter uns. 

Dieser führt etwas steiler durch den Wald und war doch recht schmierig. Zuletzt über die grüne Piste zurück zum Auto.


Bei der Heimfahrt machten wir noch einen Abstecher zum Peißenberg.

Hier droben windelte es ganz schön

Dafür gab es eine feine Aussicht

So hatten wir den durchwachsenen Tag doch noch ' gerettet ' !
Gruß Daniel, unterwegs auf aperen Wegen mit Alexandra

Kommentare:

  1. Hallo. Bei dieser Tour ist der Buchenberg gemeint...nicht Buchberg.

    AntwortenLöschen
  2. Servus - da hast du wohl Recht // merci' für die Berichtigung.

    AntwortenLöschen